Banner heißt Willkommen

(Kommentare: 0)

Hunteschule zeigt deutlich ihre Offenheit

Wildeshausen (msi). Riesengroß ist es und bunt bemalt, das Willkommen-Banner des Wildeshauser Jugendparlaments. Seit Montag ist das Banner, das in den vergangenen Wochen am Portal des Stadthauses hing, in der Hunteschule angekommen. Dort wird es bis nach den Ferien an der Schulfassaden zeigen, dass alle Menschen in Wildeshausen willkommen sind.
Anna-Lina Klatt, Vorsitzende des Jugendparlaments, übergab das Banner an Schulleiter Thomas Trüper und einige der Hunteschüler.

Anna-Lina Klatt (Zweite von links) übergab das Banner an Thomas Trüper (Mitte) und die Schüler Fabian, Jonas und Markus (von links). Foto: msi
Anna-Lina Klatt (Zweite von links) übergab das Banner an Thomas Trüper (Mitte) und die Schüler Fabian, Jonas und Markus (von links). Foto: msi

Auf die Banner Idee kamen die Jugendparlamentarier durch die Unterschriftenaktion der Initiative Willkommen in Wildeshausen. Die 3,5 mal 1,75 Meter große weiße Folie wurde zunächst auf dem Marktplatz und dann in den Berufsbildenden Schulen, der Realschule, Gymnasium, Hauptschule, St. Peter-Schule, Holbeinschule und Wallschule mit Unterschriften und Skizzen versehen.
Nach der Hunteschule wird das Banner in weiteren Schulen hängen und damit deutlich machen, wie weltoffen Wildeshausen und seine Bürgerinnen und Bürger, Schülerinnen und Schüler sind.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 9.