Bürger bewiesen Mut

(Kommentare: 0)

Stadt Wildeshausen vergibt den Zivilcouragepreis

Wildeshausen. Dass ein Neunjähriger perfekt Erste-Hilfe leistet, kommt nicht alle Tage vor. Das befand auch der Arbeitskreis Verkehrssicherheit und Zivilcourage des Wildeshauser Präventionsrates. Er verlieh Robin Gajewski (9) den Zivilcouragepreis im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Stadthaus der Kreisstadt.

Robin war im vergangenen Jahr an einem Tag allein mit seinem Vater zuhause, als dieser plötzlich kollabierte. Anstatt in Panik zu verfallen, reagierte Robin instinktiv richtig. Er brachte seinen Vater in die Stabile Seitenlage und wählte den Notruf. Notarzt und Rettungsassistenten lobten das umsichtige Verhalten des Neunjährigen. Er hatte die Stabile Seitenlager von seiner Mutter, einer Altenpflegerin, gezeigt bekommen. Seinem Vater geht es inzwischen wieder gesundheitlich gut.

Couragiert zeigte sich auch die 30-Jährige Sarah Stöhr. Die Dötlingerin bemerkte im vergangenen Jahr einen Unfall an der Harpstedter Straße. Ein Rollerfahrer war gestürzt, Ersthelfer kümmerten sich bereits um den Mann. „Ich habe mir nichts dabei gedacht, als ich angehalten habe. Nur, dass ich als Soldatin möglicherweise besser in Erste-Hilfe ausgebildet bin“, erzählte sie. Der Rollerfahrer war stark alkoholisiert, lies sich vom Weiterfahren nicht abbringen. Sarah Stöhr alarmierte daraufhin die Polizei, die den Mann wenig später in einem Feldweg stellen konnte. Er hatte drei Promille Alkohol im Blut.

Dritte Preisträgerin des diesjährigen Zivilcouragepreises ist das Ehepaar Ines und Georg Blin. Sie bemerkten Rauch im Dachbereich des Nachbarhauses und reagierten sofort. Während Ines Blin die Feuerwehr alarmierte, informierte Georg Blin die Nachbarn, die sich im Haus aufhielten und den Brand noch gar nicht bemerkt hätte. Der Nachbarssohn hielt sich in seinem Zimmer unter Dach auf, unmittelbar in Nähe des Brandherdes. Durch das schnelle und umsichtige Eingreifen konnte die Feuerwehr den Brand schnell löschen. Personen wurden nicht verletzt.

„Zivilcouragiertes Handeln beweist der, der bereit ist, sich trotz drohender Nachteile für die eigene Person für andere einzusetzen“, betonte Bürgermeister Dr. Kian Shahidi bei der Übergabe der Zivilcouragepreise. „Zivilcourage ist im täglichen Leben nicht immer einfach“, ergänzte Markus Voth, Leiter des Polizeikommissariats Wildeshausen. Deshalb sei es wichtig, solche positiven Beispiele herauszustellen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 2?