Chronisches Sodbrennen ist heilbar

(Kommentare: 0)

Fachübergreifender Vortragsabend im Café Johanneum

Wildeshausen. Zum Thema „Chronisches Sodbrennen ist heilbar – Vorstellung des Reflux-Zentrums“, bietet das Krankenhaus Johanneum am Dienstag, 1. April 2014 eine fachübergreifende (interdisziplinäre) Vortragsveranstaltung zur gastroösophagealen Refluxerkrankung an.

Zwischen 19.30 und 21 Uhr werden Dr. Alexander Terzic, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie und Dr. Frank Steffens, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Einblick in die Diagnostik und Therapie des chronischen Sodbrennens geben.

Die Speiseröhre verläuft durch einen Zwerchfellschlitz. Dieser sorgt im Normalfall dafür, dass die Magensäure im Magen verbleibt. Ist dieser Mechanismus gestört, kommt es zum Rückfluss der Säure in die Speiseröhre und somit zu chronischem Sodbrennen. „Entzündliche Veränderungen der Speiseröhre können das Risiko für die Entwicklung von Krebs erhöhen“, erläutert Dr. Alexander Terzic.

Neben der medikamentösen Therapie, die häufig lebenslang erforderlich ist, stellt die schonende, minimal invasive Chirurgie (Schlüssellochtechnik) eine effektive Behandlungsalternative bei chronischem Sodbrennen dar: „Der Verschlussmechanismus wird rekonstruiert und die Ursache des Sodbrennens beseitigt. Die Auswahl der Patienten, die für eine Operation in Frage kommen, geschieht interdisziplinär“, erläutern die Chefärzte Terzic und Steffens. Im Anschluss an die Vorträge besteht ausreichend Zeit für Fragen aus dem Publikum.

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet im Café Johanneum statt (Zugang über Haupteingang des Krankenhauses).

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 6.