Darm ohne Charme

(Kommentare: 0)

Vortrag über Behandlungsstrategien bei Reizdarm-Syndrom

Wildeshausen (pm). Gastroenterologe Dr. Heiko Windt, Chefarzt der der Klinik für Innere Medizin am Krankenhaus Johanneum, erläutert in seinem Vortrag „Darm ohne Charme – Was tun bei Reizdarm-Syndrom“ am Montag, 21. November , was ein Reizdarm ist. Ab 19.30 Uhr geht er im Café Johanneum den Fragen zu Ursachen und Risikofaktoren des ReizdarmSyndroms (RDS) nach und wird wirksame Behandlungsstrategien vorstellen.
Einige Beschwerden sind typisch für diese Erkrankung: Schmerzen und Krämpfe im Bauch, Blähungen in Verbindung mit Verstopfung oder Durchfällen. Die Symptome treten häufig in unregelmäßigen Abständen auf und können sich unter Stress verschlechtern. Das RDS ist sehr belastend, aber nicht lebensgefährlich. Jedoch ist die Wirksamkeit der Reizdarm-Behandlung sehr individuell und so unterschiedlich, wie die Auslöser des Krankheitsbildes.
Nach dem Vortrag von Dr. Heiko Windt bleibt für das Publikum ausreichend Zeit, Fragen zu stellen. Der Vortrag ist kostenlos.
Der Zugang zum Café erfolgt über den Haupteingang des Krankenhauses.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 7?