Der digitalisierte Mann

(Kommentare: 0)

Ökumenischer Männertalk zum Leben in einer vernetzten Welt

Wildeshausen (pm). Führt die unaufhaltsam weltweit fortschreitende Digitalisierung in allen Lebensbereichen auch zu Veränderungen der Rolle des Mannes in Familie, Gesellschaft und Beruf? Impulse zum Nachdenken und philosophische Gedanken zu dieser Frage soll es beim 16. Ökumenischen Männertalk am kommenden Sonnabend, 12. November ab 9 Uhr im Reitersaal des Hannoverschen Hofes, Zwischenbrücken 14, geben. Aus den Visionen vor 20 oder 30 Jahren ist längst Realität geworden.
Björn Haferkamp, studierter Philosoph, Sozialwissenschaftler und Publizist nimmt sich des Themas an. Haferkamp besuchte das Gymnasium Wildeshausen und lehrt derzeit an der Uni Bremen.
Der Ökumenische Männertalk beginnt traditionell mit einem gemeinsamen Frühstück. Eine Anmeldung ist deshalb unbedingt erforderlich. Diese kann noch bis zum kommenden Freitagvormittag, 11. November, bei Matthias Goldberg, Telefon 04431 / 7484926, E-Mail oder bei Lars Löwensen, Telefon 04431 / 2288, E-Mail erfolgen.
Der Eintritt für Frühstück und Vortrag beträgt 15 Euro.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.