Die Könige blieben außen vor

(Kommentare: 0)

Königinnen der Königskompanie der Schützengilde mit dem Rad unterwegs

Wildeshausen (msi). Während de Wildeshauser Gildefestes stehen der Gildekönig und die Königskompanie im Mittelpunkt. Auch auch während des Jahres pflegen die Majestäten ein geselliges Beisammen sein. Das bedeutet allerdings nicht, dass sich die Königinnen auf dem Gildethron langweilen. Sie unternehmen viele gemeinsame Aktivitäten. Eine davon ist die alljährliche Fahrradtour, zu der Sabine Poppe, Ehefrau vom 2014 Gildekönig Jan Poppe am Sonnabend eingeladen hatte.

Sabine Poppe (Mitte vorne) hatte den diesjährigen Ausflug der Königinnen der Wildeshauser Schützengilde organisiert. Foto: msi
Sabine Poppe (Mitte vorne) hatte den diesjährigen Ausflug der Königinnen der Wildeshauser Schützengilde organisiert. Foto: msi

Von der Pumpe am Lütjen Ort fuhren die 25 Königinnen mit dem Rad durch die Marschwiesen und den Rosengarten zum Pestruper Gräberfeld. Dort wartete Jan Poppe mit einer kleinen Stärkung. Das war auch der einzige Grund, warum er bei der Damenveranstaltung zugegen sein durfte. Ansonsten feiern die Damen nur unter sich. Nach der Rückfahrt nach Wildeshausen fand der Tag im Wildeshauser Hof seinen Abschluss.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 5?