Die Marschen in Wildeshausen

(Kommentare: 0)

Geschichte im Rathaus über „Stadtwiesen, Ackerland und Landschaftsschutzgebiet“

Der nächste Vortrag in der Reihe „Geschichte im Rathaus“ des Bürger- und Geschichtsvereins findet am kommenden Mittwoch, 9 April um 20 Uhr im historischen Rathaussaal statt. Im Fokus stehen dieses Mal die Marschen an der Hunte bei Wildeshausen Bernd Lögering, Eva-Maria Langfermann und Eva-Maria Ameskamp zeigen verschiedene Aspekte zur Entwicklung und Nutzung der Marschen in Vergangenheit und Gegenwart.

Ausgehend von der geologischen Entstehung und Definition der Marschen (Bernd Lögering) wird zunächst ein historisches Beispiel für die Nutzung der Marschen dargestellt, bevor Eva-Maria Langfermann die heutige Nutzung der Welgenmarsch als Naherholungsgebiet betrachtet. Als Beispiele dienen den drei Referenten die Welgenamrsch und die Bauernmarsch in Wildeshausen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 6.