Digital kommunizieren

(Kommentare: 0)

Neueste Technik bei der Funkübung der Feuerwehr Wildeshausen

Wildeshausen (msi). Seit Anfang 2015 funken die Feuerwehren im Landkreis Oldenburg digital. Die moderne Technik ermöglichst eine höhere Reichweite bei der Kommunikation, zudem sind die Funkgespräche abhörsicher. Das Mithören des Einsatzfunks über die beliebten Funkscanner ist so nicht mehr möglich.

Peter Werner (links) und Thomas Sieverding übten den Umgang mit den neuen Digitalfunkgeräten. Foto: msi
Peter Werner (links) und Thomas Sieverding übten den Umgang mit den neuen Digitalfunkgeräten. Foto: msi

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wildeshausen funken mittlerweile komplett mit der digitalen Technik, ebenso wie die Feuerwehre Ganderkesee. Andere Kommunen im Landkreis rüsten ihre Feuerwehren nach und nach aus.
Um den Umgang mit der neuen Technik zur Routine zu machen, hatte Funkwart Timo Poppe den Schwerpunkt der diesjährigen Funkübung der Feuerwehr Wildeshausen auf der Handhabung der Geräte gelegt. Denn die Abwicklung des Funkverkehrs hat einige Besonderheiten. Konnte man bei malten Analogfunk gleich mit dem Sprechen beginnen, muss man jetzt erst warten, bis die Verbindung zur Gegenstelle aufgebaut ist. Ein Vorgang, der nur wenige Sekundenbruchteile dauert, aber Teile des Gespräch abschneiden könnte.

Daniel Engels (hinten) von der BF Delmenhorst koordinierte mit seinen Kollegen die Funkübung der Feuerwehr Wildeshausen. Foto: msi
Daniel Engels (hinten) von der BF Delmenhorst koordinierte mit seinen Kollegen die Funkübung der Feuerwehr Wildeshausen. Foto: msi

Unterstützung bei der Übung hatte sich Poppe bei der Berufsfeuerwehr (BF) Delmenhorst geholt. BF-Ausbildungsleiter Daniel Engels war mit zwei Kollegen und dem Einsatzleitcontainer der BF nach Wildeshausen gekommen. Engels hatte die Übung ausgearbeitet und besonderen Wert auf die Handhabung der neuen Digitalgeräte gelegt. So mussten die Wildeshauser Feuerwehrleute nicht nur fiktive Lagemeldungen absetzten. Vor allem galt es, zwischen den verschiedenen Digitalfunkkanälen hin- und herzuschalten.
Die Übung zeigte, dass der Umgang mit der neuen Technik mittlerweile nahezu reibungslos klappt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 7?