Doppelte Schnäppchenjagd

(Kommentare: 0)

Mutter-Kind-Flohmarkt und Kinderkleiderbörse waren gut besucht

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Gleich zweifach kamen Schnäppchenjäger am Sonnabend auf ihre Kosten. Im Waltberthaus fand abermals ein Mutter-Kind-Flohmarkt statt, der erneut von Michaela Priser organisiert wurde. Das DRK-Mehrgenerationenhaus lockte mit einer Kinderkleiderbörse.

Michael Priser (links)organisierte den Flohmarkt und bot selbst Kinderkleidung an. Bild: msi
Michael Priser (links)organisierte den Flohmarkt und bot selbst Kinderkleidung an. Bild: msi

Über 50 Anbieter hatten sich bei Michaela Priser einen Strand reservieren lassen. Im Angebot war Kinderbekleidung in allen Größen, aber auch Spielwaren, Kinderwagen, Babysitze oder sonstiges Zubehör. Die durch gute Waren wechselte zum günstige Preis den Besitzer. Viel zu schnell sind die Kleinen ihren Klamotten entwachsen. Sie wegzuwerfen, wäre viel zu schade.

Auch im Mehrgenerationenhaus gab es ein großes Angebot an Kinderkleidung. Bild: msi
Auch im Mehrgenerationenhaus gab es ein großes Angebot an Kinderkleidung. Bild: msi

Das gilt auch für das Angebot im Mehrgenerationenhaus. Hier wählt man allerdings einen andern Weg. Die Verkäufer liefern vorher ihre Artikel an, die dann etikettiert und nach Größe sortiert werden. Auch dort gab es manche Schnäppchen. Im Waltberthaus wie auch im Mehrgenerationenhaus konnten sich Verkäufer und Käufer an üppigen Kuchenbuffets stärken.

Wer am Sonnabend noch nicht das richtige gefunden hat, der muss nicht verzagen. Die nächsten Mutter-Kind-Flohmärkte und Kinderkleiderbörsen sind bereits in Planung.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 2?