Drei Tote auf der A1 - Update

(Kommentare: 0)

Wieder ein schwerer Unfall auf der Autobahn bei Wildeshausen

Wildeshausen (msi). Drei Tote sowie mehrere Schwer- und Leichtverletzte forderte heute ein schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn A1 bei Wildeshausen.
Ein Sattelzug war kurz vor der Rastanlage Wildeshausen-Süd in das Ende eines Stau gefahren und hatten zwei Pkw gerammt und einen davon auf einen davor stehenden anderen Lkw geschoben.
In dem einem Pkw, ein VW Touran, saß ein Ehepaar aus Osnabrück. Der 62-Jährige Fahrer erlitt tödliche Verletzungen, die 62-Jährige Ehefrau wurde schwer verletzt.
Der zweite Pkw, ein Ford Kuga, wurde gegen den stehenden Lkw gedrückt. Der 63-Jährige Pkw-Fahrer und die 83-Jährige Beifahrerin wurden getötet. Die weiteren Insassen des Pkw, eine 52-Jährige Frau und ein 83-Jähriger Mann, wurden ebenfalls schwer verletzt. Alle vier stammen aus dem Raum Osnabrück.
Der 51-Jährige Unfallverursacher erlitt einen Schock. Der Fahrer (51) des stehenden Lkw wurde leicht verletzt.

Die beiden Pkw wurden bei dem Unfall auf der A1 bei Wildeshausen vollkommen zerstört. Drei Menschen starben in den Trümmern. Fotos: Feuerwehr/Christian Bahrs
Die beiden Pkw wurden bei dem Unfall auf der A1 bei Wildeshausen vollkommen zerstört. Drei Menschen starben in den Trümmern. Fotos: Feuerwehr/Christian Bahrs

Ein Großaufgebot der Feuerwehren aus Wildeshausen und Ahlhorn sowie der Rettungsdienste kümmerte sich um die Unfallopfer. Im Einsatz waren auch zwei Rettungshubschrauber.
Die Autobahn wurde nach dem Unfall in Richtung Bremen komplett gesperrt. Aufgrund der schwierigen Bergungsarbeiten wird diese Sperrung noch bis zum Abend andauern.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 9.