Ehrung für musikalische Arbeit

(Kommentare: 0)

Kantor Ralf Grössler ist jetzt Kirchenmusikdirektor

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Seit mehr als 25 Jahren ist Ralf Grössler der musikalische Motor der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde mit ihrer Alexanderkirche. Am Sonntagvormittag wurde Grössler im Rahmen eines Gottesdienstes zum Kirchenmusikdirektor ernannt.

Beate Besser (rechts) und Andreas Zuch (links) ernannten Ralf Grössler zum Kirchenmusikdirektor. Foto: msi
Beate Besser (rechts) und Andreas Zuch (links) ernannten Ralf Grössler zum Kirchenmusikdirektor. Foto: msi

Der von Pfarrer Markus Löwe gehaltene Gottesdienst hatte den Choral „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ zur Grundlage, dem Lieblingslied von Ralf Grössler.
Landeskirchenmusikdirektorin Beate Besser und Pfarrer Andreas Zuch vom Oldenburgischen Oberkirchenrat nahmen die Auszeichnung vor. „Ich bin beeindruckt von diesem Festgottesdienst. Er zeugt von der Wertschätzung des Wortes gegenüber der Musik und von der Musik gegenüber dem Wort“, sagte Zuch in seiner Laudatio.
Beate Besser erinnerte daran, dass Ralf Grössler seit mehr 25 Jahren in Wildeshausen tätig ist. „Vieles seiner Arbeit liegt in der ganz normalen Kirchenarbeit .Aber viele eben auch weit darüber hinaus“; betont Besser.

Die Sängerinnen und Sänger des Laudatechores überreichten Ralf Grössler Rosen. Foto: msi
Die Sängerinnen und Sänger des Laudatechores überreichten Ralf Grössler Rosen. Foto: msi

Vor allem die kirchenkompositorische Arbeit Ralf Grösslers sei einer der Gründe für die Ernennung zum Kirchenmusikdirektor gewesen. Besser nannte beispielhaft die Kompositionen Grösslers für deutschen evangelischen Kirchentage auf. „Ralf Grössler hat als Komponist etwas spirituelles, verbindendes zu sagen.“
Der Laudatechor, der von Grössler geleitet wird, gestaltete den Gottesdienst musikalisch. Ihren Leiter überraschten die Sängerinnen und Sänger mit einem eigens einstudierten Kanon und mit vielen Rosen, die jeder einzelnen überreichte.
Beim anschließendem Kirchencafé im Remter hatte die Gemeinde die Gelegenheit, ihrem Kantor und jetzigen Kirchenmusikdirektor zu gratulieren.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 9.