Farben erzählen

(Kommentare: 0)

Ein bunter Tag des offenen Denkmals

Wildeshausen. Die Alexanderkirche steht am morgigen Sonntag, 14. September, im Mittelpunkt des Tags des offenen Denkmals, der in diesem Jahr unter dem Motto „Farbe“steht. Bundesweit öffnen dann historische Bauten ihren Pforten und gewähren Einblicke in ihre Geschichte. Das ist bei der Alexanderkirche, der großen Basilika an der Herrlichkeit nicht anders. Gemeinsam haben Verkehrsverein und evangelische Kirchengemeinde das Programm zu Tag des offenen Denkmals erarbeitet.

Der Tag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst, zudem besonders auch die Jubiläumskonfirmanden eingeladen sind. Pastorin Beatrix Konukiewitz predigt, der Laudate Chor unter der Leitung von Kantor Ralf Grössler singt. An den Gottesdienst schließt sich um 11.30 Uhr das „Sonntagscafé" im Remter der Alexanderkirche an. Zeitgleich beginnen die Führungen der Gästeführer des Verkehrsvereins. Zwischen 11.30 und 16.30 Uhr sind sie mit den Besuchern in der Kirche und in der Sakristei unterwegs.

Um 11.30 Uhr gibt es ebenfalls eine Führung durch den Bibelgarten, die um 16 Uhr wiederholt wird. Dazwischen, um 15 Uhr, nimmt Kantor Ralf Grössler die Gäste mit auf die „Offene Orgelempore“.

Geöffnet hat in Wildeshausen auch das Dampfkornbranntweinbrennereimuseum. Neben Führungen durch die Brennerei wird dort die Ausstellung „Gastronomie in Wildeshausen“ gezeigt. Und auch das Druckereimuseum im Haus der Wildeshauser Zeitung an der Bahnhofstraße kann beim Tag des offenen Denkmals besichtigt werden.

Der Abschluss des Tags des offenen Denkmals findet wiederum in der Alexanderkirche um 17 Uhr mit einem Kerzengebet statt.

In Dötlingen lädt Gästeführerin Dette Zingler zu drei Führungen in die St.-Firminus-Kirche ein. Treffpunkt ist jeweils um 11.45, 14 und 15 Uhr am Eingang der Kirche unter dem Kirchturm.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 9?