Fett brannte in der Küche

(Kommentare: 0)

Eine Person erlitt vermutlich eine Rauchvergiftung

Wildeshausen (msi). Am Montagnachmittag heulten um 15.52 Uhr in Wildeshausen und Düngstrup die Sirenen. In der Krämerstraße im Neubaugebiet vor Lüerte war ein Küchenbrand gemeldet worden. In der Einsatzmeldung hieß es zunächst, das sich noch Personen im Haus aufhielten und das Gebäude stark verqualmt sei.
Noch während der Anfahrt der Einsatzkräfte meldete der bereits vor Ort anwesende Düngstruper Ortsbrandmeister Kurt Hagelmann, dass das Feuer aus sei.
Die 27 Feuerwehrleute, die fünf Einsatzfahrzeugen angerückt waren, beschränkten sich darauf, die Räume über die Fenster zu belüften.
Eine Person wurde vom Rettungsdienst versorgt, es bestand hier die Vermutung einer Rauchgasvergiftung.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 3?