Feuerwehr feierte Fasching

(Kommentare: 0)

Kameradschaftsabend mit vielen bunten Kostümen

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Einmal im Jahr feiern die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wildeshausen ihren Kameradschaftsabend. Gemeinsam mit Lebenspartner, den Kameraden der Seniorenabteilung und Ehrengästen. Auch in diesem Jahr wieder dabei eine Abordnung der Feuerwehr Rechterfeld, die seit Jahren beim Kameradschaftsabend zu Gast sind.
Passend zur Jahreszeit lautete das diesjährige Motto „Karneval / Fasching“ und so tummelten sich am Sonnabendabend viele kostümierte Feuerwehrleute im WiTZ und feierten ausgelassen.

Gestandene Feuerwehrmänner, gewandet in weißen Strumpfhosen und mit rosa Röckchen, ließen die Beine Wirbeln und zeigte eine formvollendete Choreografie. Foto: Martin Sieme
Gestandene Feuerwehrmänner, gewandet in weißen Strumpfhosen und mit rosa Röckchen, ließen die Beine Wirbeln und zeigte eine formvollendete Choreografie. Foto: Martin Sieme

Ausrichter des Abends war in diesem Jahr die 4. Gruppe um Gruppenführer Torsten Pooch. Sie hatte sich nicht nur das Motto einfallen lassen, sondern zeigte für die gesamte Organisation verantwortlich. Und die Kameradinnen und Kameraden brachten unter großem Gelächter und mit viel Beifall bedacht einen Gardetanz zum Besten. Gestandene Feuerwehrmänner, gewandet in weißen Strumpfhosen und mit rosa Röckchen, ließen die Beine Wirbeln und zeigte eine formvollendete Choreografie.
Zuvor hatte Detlev Horst als Büttenredner die lange Geschichte des Feuerwehrhauses in der Pagenmarsch Revue passieren lassen. Bei manchen Passagen musste selbst Bürgermeister Jens Kuraschinski herzhaft lachen. Kuraschinski kam als Mönch verkleidet zum Kameradschaftsabend.
Das die Sicherheit der Bevölkerung trotz Feier gegeben war, zeigten die Feuerwehrleute, als sie nur eineinhalb Stunden vor der Veranstaltung zu einem schweren Verkehrsunfall ausrückten.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 7?