Flüchtlinge unterstützen, aber wie?

(Kommentare: 1)

Einführungsinfoveranstaltung für das Flüchtlingsprojekt „Willkommen-Miteinander in Wildeshausen“

Wildeshausen (msi). Seit mehreren Wochen unterstützt der Landkreis Oldenburg das Land Niedersachsen bei der Aufnahme von Flüchtlingen. Fast 1.000 Kinder, Frauen und Männern waren oder sind vorübergehend in den beiden Notunterkünften am Gymnasium und den Berufsbildenden Schulen untergebracht. Doch in den vergangenen Monaten haben bereits viele Flüchtlinge in Wildeshausen ein neues zuhause gefunden. Betreut werden sie größtenteils von ehrenamtlichen Helfern.

Für diese Helfer gibt es am Dienstag, 24. November, 19 Uhr eine Informationsveranstaltung im DRK Mehrgenerationenhaus. Die Freiwilligenagentur „mischMIT“ hat diese Veranstaltung für das Flüchtlingsprojekt „Willkommen-Miteinander in Wildeshausen“ organisiert. Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren möchten.

Franz-Josef Franke, Kreisgeschäftsführer des Diakonischen Werkes, wird einen ersten Einblick in das Thema „Unterstützung von Flüchtlingen“ geben. Anhand praktischer Beispiele wird er aufzeigen, wie ein freiwilliges Engagement in diesem Bereich aussehen kann und was man als Engagierter/Engagierte wissen und bedenken sollte. Franke vermittelt so einen hilfreichen ersten Einblick in die Thematik.

Pastor Manfred Rose beleuchtet das Thema „Patenschaft für Flüchtlinge“. Er berichtet unter anderem von den Patenschaftsaktivitäten in der Gemeinde Dötlingen.

Beide Referenten werden auch auf Fragen aus dem Publikum eingehen.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Dieter Brueggmann |

Hallo Herr Siemers,
Im ersten Absatz muss es meines Erachtens 1.000 statt 100 heißen .

Viele Grüße

Dieter Brüggmann

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 1.