Für ABC-Schützen wird es ernst

(Kommentare: 0)

Anmeldungen für Wallschule, Holbeinschule und St.-Peter-Schule müssen jetzt erfolgen

Wildeshausen (msi/pm). Derzeit laufen die Anmeldewochen für die drei Wildeshauser Grundschulen. Alle Kinder, die bis zum 30. September 2017 das sechste Lebensjahr vollenden, werden mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 am 01. August 2017 schulpflichtig und sind aus diesem Grunde anzumelden, teilt die Stadtverwaltung jetzt mit.
Diese Regelung gilt auch für die Kinder, die am 1. Oktober geboren wurden.
Kinder, die ab dem 2. Oktober 2011 geboren wurden, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten ebenfalls in die Schule aufgenommen werden, wenn sie die für den Schulbesuch erforderliche körperliche und geistige Reife besitzen und in ihrem sozialen Verhalten ausreichend entwickelt sind, heißt es in der Mitteilung der Stadt.
Diese Kinder sind dann ebenfalls anzumelden. Über die Aufnahme dieser Kinder entscheidet die jeweilige Schulleitung.
Die Anmeldungen der Schulanfänger 2017 erfolgen bereits im April dieses Jahres, da seit einigen Jahre eine Sprachförderung vor der Einschulung vorgesehen ist. Die fünfjährigen Kinder, die jetzt noch eine Kindertagesstätte besuchen und die einen Sprachförderbedarf haben, können so noch ein ganzes Kindergartenjahr, also ab August 2017 gefördert werden.
Die Schulleiterinnen der drei Grundschulen weisen darauf hin, dass in diesem Zusammenhang der Sprachstand der zukünftigen Schulanfänger frühzeitig festgestellt werden muss, damit die Förderung durch die speziell geschulten Grundschullehrkräfte im August reibungslos beginnen kann. Zur Beurteilung, ob eine eventuelle Sprachförderung noch vor der Einschulung notwendig ist, müssen die Erziehungsberechtigten gemeinsam mit ihrem Kind zur Anmeldung erscheinen.
Ebenfalls sind die im Jahr 2016 für den Schulbesuch zurückgestellten Kinder erneut anzumelden.
Bei den Schuleinzugsbezirken gibt es eine Besonderheit. Für Schüler kath. Bekenntnisses ist das gesamte Gebiet der Stadt Wildeshausen als ein Schulbezirk anzusehen. Für die Grundschulen für Schüler aller Bekenntnisse wurden Schulbezirke gebildet:

Bezirk I: Wallschule

Bezirk II: Holbeinschule 

Die wesentliche Trennung ist von Süden kommend die Goldenstedter Straße und nimmt ihren weiteren Verlauf über die Visbeker Straße, Westerstraße, Huntestraße, Zwischenbrücken, Huntetor und Harpstedter Straße.

Die umliegenden Bauernschaften, wie z. B. Thölstedt, Bühren, Düngstrup, Lüerte, gehören zum Schulbezirk I (Wallschule).

Das Straßenverzeichnis und die zeichnerische Darstellung der Schulbezirke sind im Bekanntmachungskasten am Stadthaus, Am Markt 1 ausgehängt.

Die Erziehungsberechtigten sind verpflichtet, die betreffenden Kinder zur Einschulung bei der Schule anzumelden, in deren Schulbezirk sie ihren Wohnsitz haben. Geburtsurkunde bzw. das Familienstammbuch sind vorzulegen. Bei getrennt lebenden Eltern ist ein Nachweis über das Sorgerecht erforderlich.

Anmeldetermine der Wallschule (Schulleiterin Roswitha Remmert):

Die Schulanmeldungen erfolgen in der Zeit vom 15. bis 29. April. Für die Schulanmeldungen in der Wallschule werden persönliche Termine ausgeben. Als Erziehungsberechtigte erhalten Sie Ihren persönlichen Termin per Post mitgeteilt. Sollten Sie diesen Termin nicht wahrnehmen können, vereinbaren Sie bitte mit der Schule telefonisch unter 04431 / 709811) einen Ersatztermin. „Kann-Kinder“ können am Montag, den 25. April, in der Zeit von 14 bis 15 Uhr angemeldet werden.

Anmeldetermine der Holbeinschule (Schulleiterin Anja Lösch):

Die Schulanmeldungen erfolgen am 27. und 28. April. Für die Schulanmeldungen in der Holbeinschule werden persönliche Termine ausgeben. Auch hier erhalten die Erziehungsberechtigten Ihren persönlichen Termin schriftlich mitgeteilt. Sollten Sie diesen Termin nicht wahrnehmen können, vereinbaren Sie bitte mit der Schule telefonisch 04431 / 709790 einen Ersatztermin.

Anmeldetermine der St.-Peter-Schule (Katholische Grundschule; Schulleiterin Brigitte Schmidt):

Die Schulanmeldungen erfolgen am 25. und 26. April. Hier werden ebenfalls persönliche Termine ausgegeben, die schriftlich mitgeteilt werden. Sollte dieser Termin nicht wahrgenommen werden können, vereinbaren Sie bitte mit der Schule telefonisch unter 04431 / 709793) einen Ersatztermin.

Für die Anmeldung von „Kann-Kindern“ im Bereich der Holbein- sowie der St.-Peter-Schule vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin unter 04431 / 709790).

Um unnötig lange Wartezeiten bei der Anmeldung zu vermeiden, bitten die Schulleitungen darum, die vergebenen Termine einzuhalten.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 4.