Garage ausgebrannt

(Kommentare: 0)

Feuerwehr verhindert Schlimmeres / Zwei Personen verletzt

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Als am Sonnabend um 22.45 Uhr die Sirenen in der Huntestadt heulten, war es mit der Wochenendruhe vorbei. Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren Wildeshausen und Düngstrup, der Polizei und des Rettungsdienstes rasten zum Mahlstedter Ring. Dort brannte eine Garage in voller Ausdehnung.

Die Garage ist vollständig ausgebrannt. Die Feuerwehr konnte angrenzende Gebäude schützen. Foto: Feuerwehr
Die Garage ist vollständig ausgebrannt. Die Feuerwehr konnte angrenzende Gebäude schützen. Foto: Feuerwehr

Schon während der Anfahrt erhielt der Einsatzleiter der Feuerwehr Wildeshausen durch die Großleitstelle in Oldenburg den Hinweis, dass der Brand auf das Wohnhaus überzugreifen drohte. Daraufhin wurde die Feuerwehr Düngstrup zur Unterstützung nachgefordert. Auch der Atemschutzgerätewagen der Kreisfeuerwehr aus Ganderkesee rückte an. Insgesamt waren 50 Feuerwehrleute mit elf Einsatzfahrzeugen vor Ort, dazu der Rettungsdienst und die Polizei.
Für die Löscharbeiten kamen vier Trupps unter Atemschutz zum Einsatz. Ihnen gelang es in kurzer Zeit, den Brand unter Kontrolle zu bekommen und die angrenzenden Gebäude zu schützen. Die Nachlöscharbeiten nahmen jedoch einige Zeit in Anspruch, das sich in den Dächern der Nachbargebäude bereits Glutnester gebildet hatten.
Zwei Anwohner erlitten bei dem Brand Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, zur Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 7?