Gedenken an Terroropfer

(Kommentare: 0)

Partnerschaftskomitee Evron-Wildeshausen legt an der Evron-Brücke Blumen nieder

Wildeshausen (msi). Nach dem terroristischen Anschlag in Nizza wurde auch in Wildeshausen den Opfern gedacht. Elke Korinke, Andrea Flege und Anna Margarethe Braun vom Partnerschaftskomitee Evron-Wildeshausen legten an der Evron-Brücke in Zwischenbrücken ein Blumengesteck nieder. Neben Mitgliedern des Partnerschaftskomitees nahmen auch Thomas Eilers, Allgemeiner Vertreter von Bürgermeister Jens Kuraschinski sowie Abgeordnete des Stadtrates an der kleinen Gedenkfeier teil.

Andrea Flege und Elke Korinke (von links), legten im Beisein von Mitgliedern des Partnerschaftskomitees und Abgeordneten des Stadtrates Blumen an der Evron-Brücke. Nieder. Foto: Martin Siemer
Andrea Flege und Elke Korinke (von links), legten im Beisein von Mitgliedern des Partnerschaftskomitees und Abgeordneten des Stadtrates Blumen an der Evron-Brücke. Nieder. Foto: Martin Siemer

„Wir fühlen uns sehr mit unseren französischen Freunden verbunden“, sagte Elke Korinke, die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees, vor den in den französischen Farben blau, weiß und rot gehaltenen Blumen. 84 Menschen waren bei dem Terrorakt in Nizza am französischen Nationalfeiertag, dem 14. Juli, getötet worden. Korinke erinnerte aber auch an die Opfer der Anschläge vom 13. November in Paris.
Seit über 35 Jahren bestehe die Freundschaft zwischen den Menschen in Wildeshausen und Evron. Ein sichtbares Zeichen ist die Evron-Brücke über die Hunte, die diesen Namen seit 1981 trägt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 9?