Haute Couture aus Toilettenpapier

(Kommentare: 0)

Arbeiten von Wildeshauser Gymnasiasten im Kreishaus zu sehen

Wildeshausen (pm). „Kleidung - Botschaften zwischen Avantgarde und Alltagstauglichkeit“ war der thematische Schwerpunkt eines Kunst-Prüfungskurses vom Gymnasium Wildeshausen, der unter der Leitung von Silke Hoffmann aus dem Material Toilettenpapier Kleid-Objekte entwickelt und umgesetzt hat. Ziel der Aufgabe war es, das tatsächliche Material Toilettenpapier in einen starken Kontrast zu einer edlen, feierlichen Wirkung des Kleidungsstückes zu stellen.

Haute Couture aus Toilettenpapier, gefertigt von Wildeshauser Gymnasiasten, ist noch bis zum 8. April im Kreishaus in Wildeshausen zu sehen. Foto: Landkreis
Haute Couture aus Toilettenpapier, gefertigt von Wildeshauser Gymnasiasten, ist noch bis zum 8. April im Kreishaus in Wildeshausen zu sehen. Foto: Landkreis

Damit alle Schülerinnen und Schüler dieselben Ausgangsvoraussetzungen hatten und auch wirklich nur das Material und seine gestalterischen Möglichkeiten im Vordergrund stand, war nur die Arbeit mit rein weißem Toilettenpapier erlaubt. So sind acht Kleider in Einzel- und Partnerarbeit entstanden, die alle in einer kleinen Ausstellung im Foyer des Kreishauses bis einschließlich 8. April montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr, zu sehen sind.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.