Hexen tanzen in Wildeshausen

(Kommentare: 0)

Am 24. Oktober ist erneut Gruselnacht mit Shoppingnacht

Wildeshausen (msi). Sie kommen wieder, die Hexen und Vampire. Am Freitag, 24. Oktober, fallen sie ab 16 Uhr zur Gruselnacht in die Huntestadt ein. Daniela Baron vom Stadtmarketing Wildeshausen teilte diesen Termin jetzt mit. Wie bei den vorherigen Gruselnächten wird auf Wester- und Huntestraße und auf dem Marktplatz ein gruseliges Abendfest gefeiert. Erwartet werden wieder zahlreiche kleine und große Besucher, die sich teilweise bis zu Unkenntlichkeit verkleiden.

„Manche sind so gut getarnt, dass man selbst alte Bekannte kaum erkennen kann“, weiß Brasserie-Wirt Stefan Thuns, der das Fest mit seinen Gastronomiekollegen auf die Beine stellt.

Die Wildeshauser Sambagruppe „Acompasso“ zieht bei der Gruselnacht wieder durch die Straßen der Innenstadt. Foto: msi
Die Wildeshauser Sambagruppe „Acompasso“ zieht bei der Gruselnacht wieder durch die Straßen der Innenstadt. Foto: msi

Los geht es ab 16 Uhr, wenn Ute Dietz für die Kinder ihre Hexenküche startet und zum Hexenbesenweitwurf und –tanz einlädt. Aktionen mit Heliumballonen, Stockbrotbacken, ein Kinderkarussell und Ponyreiten runden das Kinderangebot ab. Gleich an mehreren Stellen in der Innenstadt kann man sich professionell schminken und in einen Vampir oder ein Monster verwandeln lassen.

Optische und akustische Höhepunkte sind unter anderem eine Feuershow, eine Stelzenläuferin und die Wildeshauser Sambagruppe „Acompasso“, die durch die Innenstadt ziehen wird. Mit dabei auch die Wildeshauser Karnevalsgesellschaft und der Malteser Gildeclub.

Die Wildeshauser Einzelhandelsgeschäfte lassen ihre Türen während de Gruselnacht bis 22 Uhr geöffnet. Ein entspanntes „Late-Night-Shopping“ ist also angesagt.

Für den Hunger der Besucher haben sich Wildeshausens Gastronomen wieder einiges einfallen lassen. Von Puffer bis Fisch und von Bier bis Cocktail für jeden etwas dabei – allerdings häufig in schaurig aussehenden Farben oder mit furchtbar klingenden Namen versehen.

Wester- und Huntestraße sind gruselig beleuchtet, mit Nebelschwaden durchzogen und mit Spinnenweben geschmückt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 5.