Hilfe ist auf dem Weg

(Kommentare: 0)

Erfolgreiche Spendenaktion von Wildeshausern für Flüchtlinge im Irak

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Es war schon beeindruckend, was die Wildeshauser innerhalb kürzester Zeit an Sachspenden für Flüchtlinge im Irak zusammengetragen haben. Am Dienstagnachmittag wurde ein ganzer Lkw-Anhänger mit 325 großen Kartons beladen. „Das sind 3,3 Tonnen an Winterbekleidung, Decken und anderen Hilfsgütern“, sagte Wolfgang Sasse, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes. Astrid Grotelüschen, CDU-Bundestagsabgeordnete, stellte den Anhänger zur Verfügung, mit dem die Hilfsgüter zur zentralen Sammelstelle nach Oldenburg transportiert wurden. Von dort geht der Hilfstransport noch amMittwoch, 16. Dezember, in Richtung Irak.

Viele Hände sorgten am Dienstagnachmittag dafür......
Viele Hände sorgten am Dienstagnachmittag dafür......

Imitiert wurde die Sammelaktion Jian und Dalal Namo sowie Nahla Kavan, Mence und Nizmye Acar, die mit ihren Familien seit Jahren in Wildeshausen leben. Familienangehörige und viele tausend weitere Flüchtlinge sind durch die Kriegshandlungen der IS im Irak betroffen.
Der CDU Stadtratsabgeordnete Frank Stöver stellte die ehemalige Güterhalle am Wildeshauser Bahnhof als Spendenlager zur Verfügung. Die jungen Initiatorinnen und ihre Familien nahmen die Spenden an, sortierten und verpackten sie in stabilen Kartons.

...dass die 325 Karton mit Hilfsgütern schnell auf den Lkw-Anhänger verladen wurden. Fotos: msi
...dass die 325 Karton mit Hilfsgütern schnell auf den Lkw-Anhänger verladen wurden. Fotos: msi

„Die Spendenbereitschaft unserer Bürger und die Qualität der Spenden war beeindruckend“, betonte Wolfgang Sasse. Bei der Umsetzung der Aktion gab es jedoch viele Hürden zu überwinden. „Die Erfahrungen der Aramäer aus Delmenhorst und des Bundes Zentralrates der Yeziden mit dem persönlichen Einsatz von Astrid Grotelüschen in Berlin haben uns sehr geholfen“, sagte Sasse.

Die Initiatoren der Spendenaktion für die Flüchtlinge im Irak sagen den Wildeshauser Bürgerinnen und Bürgern Danke. Foto: msi
Die Initiatoren der Spendenaktion für die Flüchtlinge im Irak sagen den Wildeshauser Bürgerinnen und Bürgern Danke. Foto: msi

Auf Grund der sehr guten Zusammenarbeit schließt Sasse eine weitere Aktion zu Beginn des kommenden Jahres nicht aus. Über die Familie Namo gibt es einen ständigen Kontakt zu den Familienangehörigen im Irak. „Wir werden dadurch weiter informiert, wollen aber nun erst einmal diese Aktion abschließen und hoffen den notleidenden Flüchtlingen im Irak direkt zu helfen.“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 8?