Hochzeit im Grünen

(Kommentare: 0)

Ausschuss hat Bauchschmerzen mit Genehmigung

Wildeshausen (msi). Sie könnte eine echte Bereicherung für Wildeshausen werden, die Möglichkeit, im grünen Ambiente zwischen Alten Amtshaus, Alexanderkirche und Hunte eine Hochzeitszeremonie zu feiern. Diese Chance sieht auch Daniela Baron, Stadtmarketingbeauftragte in Wildeshausen.
Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Fremdenverkehr, Sport und Kultur hatte am Donnerstagabend jedoch arge Bedenken, eine entsprechende Nutzungsgenehmigung zu erteilen.
Ein Wildeshauser Paar möchte dort im Juni eine freie Hochzeitszeremonie mit etwa 70 Gästen feiern. Das Brautpaar, das offensichtlich keiner Kirche angehört, hat dazu einen freien Redner engagiert, der die Zeremonie vornehmen wird. Eine Bewirtung findet auf der Grünfläche unterhalb der Alexanderkirche nicht statt. Zur eigentlichen Hochzeitsfeier wechseln die Gäste anschließend in einem gastronomischen Betrieb.
Stephan Rollié (CDU) hegte die Befürchtung, dass bei einer Genehmigung durch die Stadt Begehrlichkeiten geweckt werden könnten. Thomas Johannes (UWG) hatte ebenfalls Bauchschmerzen mit dem Antrag. Er konnte sich eine Zustimmung nur vorstellen, wenn es konkrete Vorgaben für den Nutzer gibt und eine Kaution vereinbart würde, falls Schäden an der Grünanlage auftreten.
Stephan Diekmann (SPD) hielt den Antrag jedoch für einen “Testballon“, den man genehmigen sollte, um Erfahrungen daraus zu ziehen.
Daniela Baron hielt es jedoch gut für Wildeshausen ,wenn hier mehrere Hochzeitsstandorte zu Verfügung stünden. Bislang kann man sich in der Kreisstadt im Trauzimmer im historischen Rathaus und im Alten Amtshaus standesamtlich Trauen lassen.
„Wir können auch erst in der Praxis sagen, das dort genau geschieht“, sagte Baron. Sie hatte im Vorfeld der Ausschusssitzung bereits das Gespräch mit der evangelischen Kirchengemeinde gesucht. Sollte sich die beantragte Nutzung positiv entwickeln, will Baron auch Gespräche mit den anderen Kirchengemeinden in Wildeshausen führen.
Der Ausschuss stimmte letztlich bei einer Enthaltung und einer Gegenstimme für eine Nutzungsgenehmigung der Grünfläche unterhalb der Alexanderkirche.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 6?