Jugendfeuerwehr feierte Geburtstag

(Kommentare: 0)

20 Jahre erfolgreiche Nachwuchsarbeit in der Feuerwehr Wildeshausen

Wildeshausen. Eigentlich ist die Jugendfeuerwehr Wildeshausen mit ihren 20 Jahren längst erwachsen. Dennoch gab es zum runden Geburtstag eine „Kinderparty“. Schließlich sind die Jugendfeuerwehrmitglieder zwischen zehn und 18 Jahre alt. In den Krandel hatten die Wildeshauser Jugendfeuerwehrleute ihre Gäste eingeladen.Ein Orientierungsmarsch sorgte für das Unterhaltungsprogramm. Und die Eltern für Bratwurst, Pommes und ein großes Kuchenbuffet.

Am 26. Februar 1994 wurde die Jugendfeuerwehr Wildeshausen gegründet. Anlass war damals die Nachwuchsarbeit, mit der man den Bestand der Einsatzabteilung stärken wollte. Ein Unterfangen, das bis heute von Erfolg gekrönt ist. Von den 75 aktiven Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Wildeshausen stammen 55 aus der eigenen Jugendfeuerwehr, berichtete Ortsbrandmeister Hermann Cordes nicht ohne Stolz.

Die 160 Geburtstagsgäste aus Jugendfeuerwehren, Kreis- und Ortsfeuerwehr und der Politik würdigten deshalb auch das Engagement von Stadt-Jugendfeuerwehrwart Frederik S. Kazuch, seiner Vorgänger und aller aktiven und ehemaligen Betreuer. „Ich bin sehr stolz auf euch“, betonte Kreis-Jugendfeuerwehrwart Werner Mietzon. Er war 1994 einer der „Gründungsväter“ der Jugendfeuerwehr und lange Jahr der erste Stadt-Jugendfeuerwehrwart. Mietzon überreichte der Jugendfeuerwehr einen Fußball und ein sogenanntes „Flachgeschenk“. Auch Wildeshausen stellvertretender Bürgermeister Wolfgang Sasse lobte die Jugendarbeit. Er hatte als Geschenk einen Gutschein für ein großes Eisessen mitgebracht.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 5.