Jugendliche engagieren sich sozial

(Kommentare: 0)

Hunteschüler helfen bei der Wildeshauser Tafel

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Soziales Engagement statt Rechnen, Scheiben und Lesen stand für einige Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen der Hunteschule jetzt auf dem Programm.Einen Tag lang halfen sie bei der Wildeshauser Tafel mit, sortierten und putzten Gemüse, oder räumten Lebensmittel in die Regale im Ausgaberaum. Lehrer Ulrich Becker, selbst bei der Tafel engagiert, hatte den „Sozialen Tag“ vermittelt.

Gemeinsam mit ihrem Lehrer Ulrich Becker halfen Schülerinnen und Schüler der Hunteschule bei der Wildeshauser Tafel mit. Foto: Martin Siemer
Gemeinsam mit ihrem Lehrer Ulrich Becker halfen Schülerinnen und Schüler der Hunteschule bei der Wildeshauser Tafel mit. Foto: Martin Siemer

Dabei waren die Jungen und Mädchen nicht nur bei den Vorbereitungen beteiligt. „Sie helfen heute Nachmittag auch bei der Ausgabe der Lebensmittel an unsere Kunden mit“, erläuterte Peter Krönung, Vorsitzender der Tafel.
Für die Jugendlichen eine besondere Erfahrung, persönlich zu erleben, dass es Menschen gibt, die nicht genug Geld verdienen, um sich regelmäßig Lebensmittel zu kaufen. Um so größer ist ihr ehrenamtlicher Einsatz zu begrüßen.
“Wir brauchen im Moment ohnehin noch ehrenamtliche Helfer“, sagte Krönung. Durch Urlaubszeit und Krankheit ist sein Personalstamm etwas ausgedünnt. Zudem gebe es nach wie vor eine große Kundennachfrage aufgrund der anhaltenden Situation der Geflüchteten, auch wenn der Zustrom spürbar zurückgegangen ist. Doch jede Woche melden sich neue Kunden, die von der Wildeshauser Tafel versorgt werden.
Wer mithelfen möchte, der kann sich mit Peter Krönung telefonisch unter 0162 / 9698064 in Verbindung setzen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 8.