Kirche macht Spaß

(Kommentare: 0)

Buntes Gemeindefest rund um die Alexanderkirche

Wildeshausen. Bunt war es, das Gemeindefest der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde. Wobei sich bunt nicht nur auf die vielen Farben beim Kinderschminken oder auf die Kostüme bezog, mit denen manche Besucher bei einer Playbackshow Singwettbewerb mitmachten. Bunt war auch die Schar der Besucher, denn rund um die Alexanderkirche feierten Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam. „Alex inklusive“ war das Fest deshalb überschrieben.

Begonnen hatte der Sonntag mit einem Gottesdienst in der Alexanderkirche. Anschließend entwickelte sich ein reges Treiben auf den Rasenflächen unter der mächtigen Platane. Aber auch der Bibelgarten war Teil des Festes. Klaus Stölting, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Kirchengemeinde und die gute Seele des Gartens, wusste viel über die Pflanzen und ihre Bedeutung in der Bibel zu erzählen.

Donnernden Applaus erhielten die beiden Pastoren Markus Löwe und Lars Löwensen, die gemeinsam mit weiteren Akteuren in einer Diskotheken reifen Village People Choreografie den Showteil des Festes einläuteten. Riesigen Beifall gab es auch für die Tänzerinnen des SC Wildeshausen. Die „Minis“ und die "Maxis“ animierten das Publikum zum mitmachen. Sehens- und hörenswert die Delme Square Dancers aus Delmenhorst und das Duo „tanzbar“ aus Bremen.

Auf dem Kirchengelände gab es zudem viele Mitmachaktionen. Ein überdimensionales Hüpfkissen lud die Kinder zum herumtollen ein. Das wurde gebastelt und gemalt und in alten Fotoalben geblättert, in denen sich mancher der Besucher an seine Konfirmandenzeit oder die Zeit in der evangelischen Jungschar erinnert fühlte.

Doch auch in der Alexanderkirche wurde einiges geboten. Der Kinderchor führte unter der Leitung von Kantor Ralf Grössler das Musical „Der Sängerkieg der Heidehasen“ auf. Zum Abschluss des Gemeindefestes lud Pastor Lars Löwensen zum G17-Gottesdienst in die Kirche ein.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 6.