Kuraschinski legt Amtseid ab

(Kommentare: 0)

Kämmerer Thomas Eilers neuer Allgemeiner Vertreter

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Sie war von Harmonie geprägt, die Sitzung des Wildeshauser Stadtrates am Donnerstagabend. Das lag vermutlich an der Tagesordnung , auf der fast ganz oben die Vereidigung des neuen Bürgermeister Jens Kuraschinski stand. Wolfgang Sasse (CDU), einer von drei stellvertretenden Bürgermeistern nahm die Vereidigung vor.

Hartmut Frerichs (links) und Wolfgang Sasse (rechts) gratulierten Jens Kuraschinski (Zweiter von rechts) und Thomas Eilers nach erfolgter Vereidigung und Wahl. Foto: msi
Hartmut Frerichs (links) und Wolfgang Sasse (rechts) gratulierten Jens Kuraschinski (Zweiter von rechts) und Thomas Eilers nach erfolgter Vereidigung und Wahl. Foto: msi

Der Ratsvorsitzende Hartmut Frerichs (SPD) hielt eine kurze Rede auf den neuen Bürgermeister. Er konnte sich noch an Kuraschinskis Dienstantritt als Auszubildender bei der Stadt Wildeshausen erinnern. „Der damalige Stadtdirektor war Helmut Grimjes und dein Arbeitsplatz war noch im Verwaltungsgebäude am Marschweg“, blickte Frerichs zurück. Im Laufe der Zeit hab er Jens Kuraschinski auch als Leiter des Bauamtes mit großer Fachkenntnis in den Ausschusssitzungen kennengelernt. „Ich glaube sagen zu dürfen, dass du in deiner neuen Tätigkeit mit der Unterstützung des gesamten Rates rechnen kannst“, deutete Frerichs ein neues Miteinander zwischen Rat und Verwaltung an.

Ohne Diskussion und einstimmig wurde Kämmerer Thomas Eilers zum neuen Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters bestellt. Eilers bedankte sich für das Vertrauen und begrüßte es, als Vertreter nicht soviel reden zu müssen wie der Bürgermeister.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 5.