„Laufen ohne Grenzen“

(Kommentare: 0)

Über 400 Schülerinnen und Schüler beim 6. Wildeshauser Spendenlauf unterwegs

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Emsiges Treiben herrschte am Freitagmorgen im Wildeshauser Krandelstadion. Über 400 Schülerinnen und Schüler der Wildeshauser Schulen gingen beim 6. Spendenlauf an den Start. „Schüler für Schüler - laufen ohne Grenzen“ lautete das diesjährige Motto, dessen Schwerpunkt auf der Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund lag.

Im Wildeshauser Krandelstadion drehten die Jungen und Mädchen ihre Runden beim 6. Wildeshauser Spendenlauf. Foto: Martin Siemer
Im Wildeshauser Krandelstadion drehten die Jungen und Mädchen ihre Runden beim 6. Wildeshauser Spendenlauf. Foto: Martin Siemer

Gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Evelyn Goosmann begrüßte Roni Moklaschi, Sprecher des Arbeitskreises „Spendenlauf“ im Präventionsrat der Stadt Wildeshausen, die jungen Sportlerinnen und Sportler. Goosmann betonte in ihrem Grußwort die Wichtigkeit des Sports bei der Integration.
Die Jungen und Mädchen aus der Wallschule, der Holbeinschule, der St.-Peter-Schule, der Schule Gut Spascher Sand, der Realschule, der Hauptschule und des Gymnasiums hatten sich im Vorfeld des Spendenlaufs viele Sponsoren gesucht, die für jede gelaufene Runde einen Obolus zahlten. Beim letzten Spendenlauf 2014 waren so rund 6.500 Euro zusammengekommen.
Die Spendensumme aus diesem Jahr steht noch nicht fest. Der Erlös kommt jedoch den Schulen zugute, die damit eigene Projekte für die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund finanzieren können.

Vor dem Start des Spendenlaufs gab es eine Aufwärmrunde „Zumba“ mit Janin Decker vom Wildeshauser Tanzzentrum. Foto: Martin Siemer
Vor dem Start des Spendenlaufs gab es eine Aufwärmrunde „Zumba“ mit Janin Decker vom Wildeshauser Tanzzentrum. Foto: Martin Siemer

Bevor der Startschuss für die Laufrunden auf der Aschebahn im Krandelstadion fiel, gab es mit Janin Decker vom Wildeshauser Tanzzentrum ein „Zumba-Warm-Up“ mit aktuellen Charthits. Die Damen der Turnabteilung des VFL Wittekind sorgten mit Unmengen an frischen Obst und Gemüse für gesunde Snacks zwischen den Läufen. Wildeshauser Einkaufsmärkte hatten die Waren gestiftet. Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schulen des Landkreises Oldenburg unterstützen die Organisation bei der Durchführung des Spendenlaufs.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 7.