Megacoole Schulpause

(Kommentare: 0)

Revolverheld spielten in der Realschule Wildeshausen

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Cooler kann die Pause in einer Schule wohl nicht ablaufen. Statt Fußballkick oder letzten Hausausgaben standen in der Realschule am Freitagmorgen Revolverheld auf der kleinen Bühne. Die Band spielten in großen Pause ein Kurzkonzert, das von 750 Schülerinnen und Schüler und 50 Lehrerinnen und Lehrern begeistert gefeiert wurde. Selbstgemalte Plakate wurde in die Höhe gehalten, mit unzähligen Smartphones der Auftritt festgehalten.

Revolverheld rockten am Freitagmorgen die Wildeshauser Realschule. Foto: Martin Siemer
Revolverheld rockten am Freitagmorgen die Wildeshauser Realschule. Foto: Martin Siemer

Als Frontmann und Sänger Johannes Strate und seine Bandkollegen die Bühne betraten, kreischten und johlten die Kinder in ohrenbetäubender Lautstärke. „Schöne Grüße vom Gymnasium und von der Hauptschule. Die sind total neidisch auf euch“, verkündete Moin-Show Moderatorin Sabrina Ege bei der Anmoderation.
Dann legten Revolverheld los. „Das kann uns keiner nehmen“, „Spinner“ und der aktuelle Titel „Sommer in Schweden“ wurden mit riesigem Beifall bedacht. Alle Lieder wurden lautstark mitgesungen.
„Wir waren vor zehn Jahren schon einmal hier. Da war von euch aber keiner dabei“, verriet Johannes Strate. Damals trat die Band im Rahmen einer „Schools-Tour“ in der Realschule auf.

Jenna, Lina, Anneke, Lora, Chiara und Gola fieberten dem Auftritt von Revolverheld entgegen. „Die haben geraden zurück gewunken“, erzählten die Mädchen ganz aufgeregt. Foto: Martin Siemer
Jenna (14), Lina (14), Anneke (13), Lora (13), Chiara (13) und Gola (13) fieberten dem Auftritt von Revolverheld entgegen. „Die haben geraden zurück gewunken“, erzählten die Mädchen ganz aufgeregt. Foto: Martin Siemer

„Lass uns gehen“ war der letzte Song den Revolverheld in der Aula spielten. Ohne Zugabe ließen die Schüler ihren Gewinn jedoch nicht von der Bühne. Mit „Ich lass für dich das Licht an“ verabschiedeten sich die Musiker. Am Freitag standen wir sie noch weitere Promotiontermine auf dem Programm, bei denen das neue Album vorgestellt wurden.
Die Realschule hatten den Auftritt der Band im Radio Sender „Antenne Niedersachsen“. Bei „Stars for Free on Tour“ setzte sich die Realschule Wildeshausen gegen Schulen aus ganz Niedersachsen durch. 52.153 mal wurde für die Schule aus der Huntestadt im Internet gevotet, absoluter Rekord bei der Aktion. Als Antenne Niedersachsen Moderatorin Sabrina Ege am Mittwoch das Ergebnis bekannt gab, war der Jubel schon unbeschreiblich. „Im vergangenen Jahr haben wir schon einmal mitgemacht, allerdings zu spät, so dass nicht genügend Klicks zusammenkamen“, berichtete Schulleiter Jan Pössel. In diesem Jahr hatten Schule und Schüler alles gegeben. “In den Pausen haben wir die PC-Räume geöffnete, damit die Schüler abstimmen konnten.“

Revolverheld wurde von 750 Schülerinnen und Schüler und 50 Lehrerinnen und Lehrern begeistert gefeiert. Foto: Martin Siemer
Revolverheld wurde von 750 Schülerinnen und Schüler und 50 Lehrerinnen und Lehrern begeistert gefeiert. Foto: Martin Siemer

Die Jungen und Mädchen fieberten dem Auftritt entgegen. Am Freitagmorgen, während des Soundchecks, drückten sich Jenna (14), Lina (14), Anneke (13), Lora (13), Chiara (13) und Gola (13) an der Eingangstür die Nasen platt. „Die haben geraden zurück gewunken“, erzählten die Mädchen ganz aufgeregt. Vor allem Sänger Johann Strate fanden sie total süß. Zuhause hatten alle auch CD's von Revolverheld. Live sahen sie die Band jedoch das erste Mal.
Nach der vermutlich coolsten Schulpause die es gibt, ging für die Mädchen und die übrigen Schüler der Realschule jedoch der Unterricht weiter. Einige von ihnen durften noch eine Mathearbeit schreiben.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 7.