Mit den Gästeführern durch den Mai

(Kommentare: 0)

Aktuelles Programm des Verkehrsvereins Wildeshausen

Wildeshausen. Gleich drei interessante Führungen und Besichtigungen bieten die Gästeführerinnen und Gästeführer des Verkehrsvereins Wildeshausen in diesem Monat an.

Am Mittwoch, 14. Mai heißt es zum 17. Mal Oma up´n Swutsch. Diesmal führt die von Ursula Klawonn und Karola Müller geleitete Radtour in Richtung Ahlhorn über Nebenwege nach Aumühle, wo das alte Sägewerk besichtigt wird.

1920 wurde das Sägewerk von Eberhard Schoeplinburg gebaut, seit Ende der 1980er Jahre wird in der Sägerei nur noch für private Zwecke gearbeitet. Der Besitzer Gerhard Kock wird sein Werk, in dem das Wasserrad inzwischen durch eine moderne Turbine ersetzt wurde, für die Besucher öffnen.

Treffpunkt ist um 14.30 Uhr der Marktplatz. Bei Regenwetter wird mit dem Auto gefahren. Die Tour dauert etwa dreieinhalb Stunden und kostet inklusiv Besichtigung, Kaffee und Kuchen 7,50 Euro pro Person. Anmeldungen bis zum 12. Mai unter der Telefonnummer 04431 / 6564.

Ein weiterer Ort, an dem sonst nur wenige Menschen gelangen, ist die Erdgasaufbereitungsanlage in Großenkneten. Gästeführer Jakob Rauschenberger lädt auf Grund des großen Interesses zur Firmenbesichtigung der Anlage der Exxon Mobil am Donnerstag, 15. Mai ein.

Die Erdgasaufbereitungsanlage gehört seit 1972 zu den größten und umweltfreundlichsten Anlagen der Welt. Treffpunkt ist um 15 Uhr in Großenkneten, Vor dem Esch 12. Der Kostenbeitrag für die circa zweistündige Führung von 3,50 Euro wird vor Ort eingesammelt. Bartträger und Personen mit Herzschrittmacher können aus Sicherheitsgründen an der Führung leider nicht teilnehmen.

Anmeldungen nimmt der Verkehrsverein bis zum 9. Mai unter Telefon 0 44 31 / 65 64 entgegen. Die Teilnahme ist auf 20 Personen begrenzt.

Die dritte Gästeführung im Monat Mai beschäftigt sich mit den Gerichtsstätten in Wildeshausen. Gästeführer Jörg Reichel lädt am Sonnabend, 17. Mai noch einmal dieser Stadtführung mit dem Thema „Recht und Ordnung“ ein. Die Teilnehmer erfahren viel Interessantes zu Gebäuden und Plätzen, die heute noch Zeugen früher Rechtsprechung sind.

Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Marktplatz. Die Kosten für die etwa eineinhalbstündige Führung betragen 3 Euro pro Person. Anmeldungen nimmt der Verkehrsverein bis einen Tag vorher unter Telefon 04431 / 6564 entgegen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 8.