Nach einer Minute war Schluss

(Kommentare: 0)

Teams für den 10. Wildeshauser Gildecup stehen fest

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Die Teams für den 10 Wildeshauser Gildecup stehen fest. Am Ostersonntag hatte Mitorganisator Patrick Wendler vom Gildeclub „Die Fracktion“ den Anmeldelink freigeschaltet. Und eine Minute später standen die 22 teilnehmenden Mannschaften fest.

  1. Mit dabei sind in diesem Jahr:
  2. deTwee
  3. All Blacks
  4. Maibock Pfingstclub
  5. Pfingstlinger
  6. Pfingstkings
  7. PfingstoXen
  8. Pfingstars
  9. Gildeshauser
  10. BlackStreet Boys
  11. Black Bulls
  12. Pfingst Crasher
  13. Red Hot Gilde Peppers
  14. Gilderation
  15. Lords of the Pfingst
  16. Legenden in Schwarz
  17. Die Abgefrackten
  18. The Walking Blacks
  19. Deluxe Brüder
  20. Männer feiern Gildefest
  21. Los Gilderados
  22. Fracknatiker
  23. La Schickeria
  24. Die Fracktion

und als möglicher Nachrücker Frackpack.

29 Clubs hatten sich um die 22 Plätze beworben. Nicht schnell genug hatten sich Frackbefehl, Fracklife, Frackländer, Satisfracktion, die Bierathleten und Helden der Vogelstange angemeldet. Und auch der „Opa-Club „Rien Ne Va Plus“ fehlt in diesem Jahr. „Hatten unseren 'Ältesten' zum anmelden verdonnert. Er hat es leider versemmelt“, schrieb Tobi Wessel auf der Gildecup Faceook Seite. Der Älteste war kein geringerer als Gildekönig Sven Debicki. Seim Club darf dann in diesem Jahr die anderen Teams anfeuern.
Gespielt wird am „Pfingstheiligabend“ Sonnabend, 23. Mai, ab 13 Uhr im Krandelstadion.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 7.