Name gesucht

(Kommentare: 0)

Im Krandel entsteht eine moderne Wellnessanlage

Wildeshausen. Dort, wo sich derzeit noch wiesen erstrecken, in unmittelbarer Nähe zum Krandel und zum neuen Hallenbad, entsteht bis zum Jahresende eine neue Wellnessanlage. Und die soll bis zur Eröffnung auch einen Namen haben. „Dafür bitte wir um kreative Unterstützung“, wirbt Marcell Görke.  Er plant und realisiert die Anlage mit seinem Vater Claus-Dieter Schmidt.

Namensvorschläge können bis zum 15. Mai 2014 per eMail an gesendet, oder telefonisch unter 04431 / 99600 eingereicht werden. Der Gewinner oder die Gewinnerin darf sich auf ein Jahr kostenfreies Training und Nutzung der Sauna- und Wellnessanlage freuen. Unter allen eingesendeten Vorschlägen werden zudem weitere attraktive Preise rund um das Thema Sport- und Wellness verlost Damit es keinen Wildwuchs bei der Namensgebung gibt, sollten einige Aspekte berücksichtigt werden. „Die Besucher sollen mit dem Namen auch überregional Sport, Sauna, Wellness und Gesundheit verbinden, der Name soll unverwechselbar, kreativ, modern und zeitgemäß sein“, zählte Görke auf. Zudem stehe die Anlage sowohl Tagesgästen aus Wildeshausen und Umgebung, Mitgliedern wie aber Touristen aus dem Nah- und Fernbereich offen.

Die Sport- und Wellnessanlage wird nach den neuesten und modernsten Standards errichtet. „Auf etwa 6000 Quadratmetern gibt es einen Sport-, Wellness- und Gastronomiebereich“, erklärte Görke. Dazu gibt es im Außenbereich einen Saunagarten und ein Außenschwimmbecken. „Keine Konkurrenz zum Freibad“, betonte Görke. Den Gästen stehen je zwei Saunen im Innen- und Außenbereich, ein römisches Dampfbad und ein Schwimmbad zur Verfügung. Dazu gibt es vier sogenannte „Floatingbecken“, der neueste Trend. Man schwebt förmlich auf einer gesättigten Sole und kann sich 60 Minuten vollkommen entspannen“, beschreibt der Bad- und Saunafachmann dieses außergewöhnliche Angebot.

Der Sportbereich wird mit den modernsten Fitnessgeräten ausgestattet. „Wir wollen aber keine ‚Eisenbiegerbude’ sein.“ Dafür gibt es ein individuelles Kurs- und Trainingsangebot. Massage- und Physiotherapieräume runden die Wellness- und Fitnesspalette ab. Insgesamt soll die moderne Anlage die touristischen Konzepte in Wildeshausen ergänzen.

Derzeit ist Görke im Gespräch mit Hoteliers. Die könnten ihren Gästen Paketangebote mit Nutzung de Wellnesscenters anbieten. Die Fertigstellung im Herbst / Winter ist ambitioniert. „Aber der Baubeginn steht unmittelbar bevor. Alle Genehmigungen liegen vor“, sagte Görke.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 6?