Neuer Platz für Liebesschlösser

(Kommentare: 0)

An der Huntebrücke in Wildeshausen wurde jetzt eigens ein Rathausgiebel errichtet

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Sie sind ein Ausdruck ewiger Liebe, die Liebesschlösser, die weltweit von Verliebten und Frischvermählten an unzähligen Brückengeländern angebracht werden. Auch an der Evron-Brücke in Wildeshausen gibt es schon viele davon. So viele, dass der Platz langsam knapp wird. Seit vergangenem Freitag beitet nun ein Edelstahlrahmen neue Möglichkeiten. Hier sollen künftig die Liebesschlösser befestigt und die Schlüssel in die dahinter fließende Hunte geworfen werden.

Jens Kuraschinski (rechts) und Jörg Kramer stellten den neuen Metallrahmen vor, an dem künftig die Liebesschlösser ihren Platz finden sollen. Foto: Lisa Fritsche
Jens Kuraschinski (rechts) und Jörg Kramer stellten den neuen Metallrahmen vor, an dem künftig die Liebesschlösser ihren Platz finden sollen. Foto: Lisa Fritsche

Die Idee dazu stammt von Heidi Rösler, Standesbeamtin der Stadt Wildeshausen. Aus ihrer Arbeit weiß sie, dass auch Brautpaare nach der standesamtlichen Trauung gerne ein Ewigkeitsschloss anbringen. Mitarbeiter des städtischen Bauhofs erdachten die praktische Umsetzung. Denn die Streben am Geländer der Evron-Brücke sind zu breit für die Liebesschlösser, weshalb bislang der Schriftzug „Hunte“ als Ausweichplatz herhalten musste.
Am Freitagmorgen nun wurde der neue Metallrahmen an der Evron-Brücke vor dem Restaurant „Caruso“ von Bürgermeister Jens Kuraschinski eingeweiht. „Wer in Wildeshausen ein Liebesschloss anbringt, fühlt sich für immer mit der Stadt verbunden und das kann nur in unserem Sinne sein“, sagte Kuraschinski,
Der Rahmen mit dem stilisierten Rathausgiebel spiegelt mit dem Wildeshausen-Schriftzug das neue Logo der Stadt wieder.

Am Schriftzug „Hunte“ an der Evron-Brücke in Wildeshausen ist kaum noch Platz für Liebesschlösser. Foto: Lisa Fritsche
Am Schriftzug „Hunte“ an der Evron-Brücke in Wildeshausen ist kaum noch Platz für Liebesschlösser. Foto: Lisa Fritsche

Künftig sollen vier Bäume die Huntebrücke umrahmen, damit die Verliebten sich auf einer Bank unter einem Baum die ewige Liebe schwören können.
Die Paare, die schon ein Schloss an der Brücke befestigt haben, sollen dies in innerhalb der kommenden drei Monate entfernen und am neuen Rahmen anbringen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.