Party mit nackten Tatsachen

(Kommentare: 0)

In der Brasserie in Wildeshausen wurde Weiberfastnacht gefeiert

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Der Karneval hat auch den Norden erreicht. In Ganderkesee bereiten sich die Narren auf den großen Faschingsumzug am kommenden Sonnabend, 25. Februar vor. Und in der Brasserie in Wildeshausen feierte man am Donnerstagabend ausgelassen Weiberfastnacht. Wirt Stefan Thuns hatte für die überwiegend kostümierten Damen wieder einen optischen Leckerbissen engagiert. Zu später Stunde bot Stripper Stephan eine heiße Show dar.

Vor seiner Stripshow erwies sich Stephan als Rosenkavalier. Foto: Martin Siemer
Vor seiner Stripshow erwies sich Stephan als Rosenkavalier. Foto: Martin Siemer

Bevor es jedoch nackte Tatsachen zu sehen gab, prämierte das Brasserie Team die drei besten Kostümierungen. Stripper Stephan tanzte dazu mit drei Damen auf der Theke und eben diese Tanzeinlage war, neben dem Kostüm, dar Kriterium für die Prämierung.
Am Ende gewann Melanie mit ihrem Outfit und heimste für den Sieg einen Verzehrgutschein der Brasserie über 50 Euro ein. Zweite wurde Anke, für sie gab es einen Verzehrgutschein über 30 Euro. Für die Drittplatzierte Celina sprang immerhin noch ein Gutschein über 20 Euro heraus.
Anschließen zeigte Stripper Stephan dann ausführlich seinen muskulösen Körper und versetzte damit die Damenwelt in Verzücken.
Die wenigen Männer, die trotzt Weiberfastnacht den Weg in die Brasserie gefunden hatten, nahmen es gelassen und amüsierten sich über die feiernden „Weiber“.

Unsere Bildergalerie zeigt einige Impressionen von der Weiberfastnacht in der Brasserie.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 7?