Planungen am Marktplatz beschäftigen Gilde

(Kommentare: 0)

Kompanieversammlungen mit Rück- und Ausblicken

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Der geplante Neubau am Wildeshauser Marktplatz beschäftigt auch die Mitglieder der Wildeshauser Schützengilde. Während der Kompanieversammlungen am vergangenen Freitag wurde deutlich, das sich die Gildemitglieder darüber Sorgen machen, dass das Gildefest auch in den kommenden Jahren in althergebrachter Weise gefeiert werden kann. Sie machten deutlich, dass sie auch künftig das Gildefest Mitten in der Stadt feiern möchten. Oberst Ernst Frost dürfte dies mit Zufriedenheit vernommen haben. Er statten den einzelnen Kompanien in Begleitung von König Oliver Rosemeyer und Schaffer Martin Posenauer einen Besuch ab.

Schaffer Martin Posenauer, König Oliver Rosemeyer und Oberst Ernst Frost (von links) statteten auch der Kompanie Huntetor einen Besuch ab. Foto: Martin Siemer
Schaffer Martin Posenauer, König Oliver Rosemeyer und Oberst Ernst Frost (von links) statteten auch der Kompanie Huntetor einen Besuch ab. Deren Versammlung wurde von Stefan Mahlstede, Jörg Kramer und Christian Harting (von links) geleitet. Foto: Martin S

Das Bauvorhaben war nur eines von vielen Themen, die bei den Versammlungen der Ratskompanie sowie der Kompanien Cornauertor, Westertor und Huntetor diskutiert wurden. Etwa 140 Offiziere und Schwarzröcke nahmen an den Versammlungen teil. Bei Rückblick auf das vergangene Gildefest gab es durchweg Lob für die Organisation und die Bewirtungen in den Kompaniequartieren. Bemängelt wurde erneut die schlecht Beschallung zum Beispiel während des Fackelumzuges in der Westerstraße oder bei der Auftaktveranstaltung auf der Burgwiese. Dort sei besonders im Bereich der Wittekindstraße kaum etwas von der Rede von General Jens Kuraschinski zu verstehen gewesen. Auch die Disziplin einiger Gildemitglieder beim Einmarsch ließ zu wünschen übrig. Verbesserungswürdig ist auch das neue Reservierungssystem für die Gildeclubs in den Kompaniequartieren.

Sehr zufrieden zeigten sich die Offiziere mit dem Jugendschutz. Hier seien die Vorgaben eingehalten worden. Ein großes Dankeschön gab es für die Frauen der Offiziere und der Könige, die beim diesjährigen Seniorennachmittag während des Gildefestes die Bewirtung übernommen hatten. Nachdem sich der Frauenverein aufgelöst hatte, waren sie eingesprungen.

Die Kompanie Huntetor stellte den Antrag an die Generalversammlung, einen Ansprechpartner in der Gilde geben soll, der das vielfältige ehrenamtliche Engagement der einzelnen Gildeclubs oder der Gildemitglieder koordiniert.

Die Vorbereitungen für das Gildefest 2016 sind angelaufen. Große Änderungen wird es im Ablauf nicht geben. Die Generalversammlung der Gilde, auf der formell der Beschluss gefasst wird, das Gildefest zu feiern, findet am 20. Februar um 17 Uhr. Der Versammlungsort wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Während der Kompanieversammlungen wurden auch die Wahlmänner für die Schafferwahl am Pfingstdienstag benannt.

  • Ratskompanie: Bernhard Niester, Carl-Heinz Fromberger
  • Cornauer Tor: Daniel Pasker, Jörg Eichler
  • Westertor: Jochen Albus, Uwe Dahms
  • Huntetor: Guido Koch, Dirk Illgner

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 8.