Publikum jubelte vor Begeisterung

(Kommentare: 0)

Freetime Oldixie Jazzband sorgt für volles Haus

Wildeshausen. Im Geburtstagsjahr des Jazzfreunde Wildeshausen scheinen sich die Jazzperlen aneinander zu reihen. Mit der Freetime Olddixie Jazzband aus Enkhuizen in Nordholland war am Sonnabend abermals eine solche Perle zu Gast im Rathaussaal. Die Holländer haben sich den Jazz-Standards, Stomp, Latin- und Blues verschrieben. Kein Wunder, dass es aus diesem Grund kaum einen freien Platz im historischen Rathaussaal gab und Jörg Skrzippek, Vorsitzender der Jazzfreunde, ein zufriedenes Lächeln auf den Lippen hatte.

Die Freetime Olddixie Jazzband brachte den Rathaussaal zum Kochen. Bild: msi
Die Freetime Olddixie Jazzband brachte den Rathaussaal zum Kochen. Bild: msi

Von den ersten Tönen der Band an wippten und schnippten die Konzertbesucher begeistert mit. Rob Vlam (Posaune, Gesang), Jan Jaap Kroeb (Klarinette, Alt-Saxophon), Jos Reinjhoud (Trompete), Piet de Wit (Banjo), Jaap de Wit (Kontrabass, Bass-Saxophon und Sousaphon), sowie Schlagzeuger John Lippe brachten das Publikum im alten Gemäuer schnell zum Kochen. Erneut stellen die Jazzfreunde unter Beweis, welch feines Gespür sie für ausgesucht gute Musiker haben.

Das soll auch am Sonntag, 19. Oktober so bleiben. Dann laden die Jazzfreunde zur 2. Sonntags-Matinée in den historischen Rathaussaal ein. Ab 11 Uhr ist dann der Ausnahmepianist Jan Luley zu Gast Luley gehört seit Jahren zur Top Riege deutsche Jazz-, Blues- und Boogie-Pianisten. Bei der Sonntags-Matiniée spielt Jan Luley New Orleans Style Piano, Boogie, Gospel, Swing und Crealoe Music.

Karten für diese Extrakonzert gibt es zum preis von 10 Euro bereits jetzt unter www.jazzfreunde-wildeshausen.de.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.