Riesenrutschen und Wabbelberg

(Kommentare: 0)

Der Hüpfburgenpark ist erstmals in Wildeshausen

Wildeshausen (msi). Die Delmenhorster haben sich im Hüpfburgenpark schon ausgetobt. Jetzt kommt der Park zum ersten Mal auch nach Wildeshausen. Von Freitag, 5 Juni bis Sonntag, 14. Juni öffnet der Hüpfburgenpark seine Pforten an der Ottostraße, Ecke Benzstraße.

Erstmals öffnet der Hüpfburgenpark in Wildeshausen seine Pforten. Foto: Veranstalter
Erstmals öffnet der Hüpfburgenpark in Wildeshausen seine Pforten. Foto: Veranstalter

Der Hüpfburgenpark bringt eine Vielzahl an Erlebnis-Hüpfburgen sowie Riesenrutschen mit. Ein Höhepunkt ist der Wabbelberg mit einer Größe von 100 Quadratmetern. Die Schwierigkeit besteht darin, die Spitze des wabbeligen Untergrundes in Höhe von drei Metern zu erreichen, ohne vorher auf die gepolsterte Unterlage zu fallen.
Außerdem gibt es ein Piratenschiff, auf dem kleine Seeräuber klettern, rutschen und grenzenlos toben können. Für unsere ganz kleinen Besucher steht ein separater Kleinkindbereich mit Rutschautos und Hüpfpferden zu Verfügung und auch eine Mini-Hüpfburg ist vorhanden.
Selbstverständlich dürfen auch die Erwachsenen mit toben oder sich in der Gastronomieecke entspannen.
Geöffnet ist der Hüpfburgenpark montags bis donnerstags von 14 bis 18 Uhr, Sonnabend und Sonntag von 11 bis 18 Uhr.
Schön für alle Besucher: Wer einmal Eintritt gezahlt hat, kann am gleichen Tag so oft kommen und gehen, wie er möchte. Man kann also am Vormittag mit dem Hüpfen anfangen, dann kurz nach Hause fahren und am Nachmittag weitermachen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 6.