Schulsanitäter einsatzbereit

(Kommentare: 0)

Ersthelfer am Gymnasium Wildeshausen erhalten Verstärkung

Wildeshausen (msi). Ein halbes Jahr lang haben sie neben Unterricht und Hausausgaben für die Ausbildung zum Schulsanitäter gebüffelt. Verbände anlegen, stabile Seitenlage oder Herz-Lungen-Wiederbelebung, die Themen, die Ausbildern Kassandra Groeneveld auf dem Lehrplan hatte, waren vielfältig. „Insgesamt waren es in dem halben Jahr 42 Unterrichtseinheiten“, sagte die Leiterin der Ausbildung beim Malteser Hilfsdienst Wildeshausen. Gemeinsam mit Lehrerin Sarina Rick überreichte Groeneveld am Montagmorgen die Lehrgangsurkunden an die neuen Schulsanitäter.

Stellvertretend für alle neuen Schulsanitäter überreichten Kassandra Groeneveld (hinten links) und Sarina Rick (hinten rechts) die Lehrgangsurkunden an Isabel Klück, Robert Völsgen, Felix Hennken, Maximilian Schirrmacher und Ben Garrels
Stellvertretend für alle neuen Schulsanitäter überreichten Kassandra Groeneveld (hinten links) und Sarina Rick (hinten rechts) die Lehrgangsurkunden an Isabel Klück, Robert Völsgen, Felix Hennken, Maximilian Schirrmacher (mit Tasche) und Ben Garrels (von

„Das Einsatzspektrum reicht vom Nasenbluten über Insektenstiche bis hin zu Sportverletzungen“, berichtete Sarina Rick, die an der Schule für den Erste-Hilfe-Bereich verantwortlich ist.
Alarmiert werden die Sanitäter mittels Sprechfunkgerät durch das Sekretariat der Schule. „Inzwischen wird das als ganz normal angesehen, wenn die Jungen und Mädchen auch während des Unterrichts zum Einsatz gehen“, sagte Rick. Sie sieht darin vor allem eine Entlastung für das Sekretariat und auch für die Lehrerinnen und Lehrer, die sich sonst über die Alltagsverletzungen kümmern mussten. „Und die Schülerinnen und
Schüler übernehmen engagiert eine verantwortungsvolle Aufgabe.“
Insgesamt sind am Gymnasium jetzt 33 junge Menschen als Schulsanitäter ausgebildet. Seit vier Jahren gibt es die Ausbildung. Einige springen dann aber doch wieder ab, vor allem, wenn das Abitur näher rückt und der Schulstoff die ganze Aufmerksamkeit verlangt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 6.