Sonniges Gemeinschaftserlebnis

(Kommentare: 0)

Grüner Planet veranstaltete Tag im Park

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Eine soziale, interkulturelle und naturbewusste Gemeinschaft möchte der neugegründete Verein “Grüner Planet e.V.“ schaffen und fördern. Am Sonnabend stellt sich der Verein mit einem „Tag im Park“ der Öffentlichkeit vor. Im Schatten der Bäume vor der Konzertmuschel standen Infostände zum Verein “Grüner Planet und zur Imkerei. Dazu war auch ein Bienenstock vor Ort aufgebaut und gewährte den Besuchern Einblicke in die Waben.

Am Glücksrad konnten die Besucher selbstgezogene Pflanzen oder Honig erdrehen. Foto: msi
Am Glücksrad konnten die Besucher selbstgezogene Pflanzen oder Honig erdrehen. Foto: msi

An einem Glücksrad konnte man selbstgezogene Pflanzen und selbst geimkerten Honig gewinnen. Und für kleine und große Kinder gab es unter anderem eine Slackline, auf der man seine Balancekünste unter Beweisstellen konnte.
In der Konzertmuschel konnte, wer wollte, frei musizieren .Die Besucher warten jedoch lieber auf den Delmenhorster Reggae & Dancehall DJ „Selecta Kalonji“, der den Abend mit seiner Musik bereicherte.

Lea (8) versuchte sich auf der Slackline, ein Sportgerät, das sie schon des öfteren ausprobiert hatte. Foto: msi
Lea (8) versuchte sich auf der Slackline, ein Sportgerät, das sie schon des öfteren ausprobiert hatte. Foto: msi

„Wir haben schon erste Kontakte mit 'mischMit' geknüpft und auch mit der Initiative 'Willkommen in Wildeshausen', die sich für Flüchtlinge einsetzt“, sagte Raphael Klein von „Grüner Planet“. Bei der Gründung des Vereins habe er festgestellt, dass es bei den Mitgliedern viele Schnittmengen und Berührungspunkte gibt.
Künftig möchte der Verein die soziale, interkulturelle und naturbewusste Gesellschaft in Wildeshausen mit Konzerten ,Workshops und vielfältigen anderen Aktionen bereichern. Der „Tag im Park“ war der Auftakt dazu.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 5.