Spiegelbild der Projektwoche

(Kommentare: 0)

Marvin Spille gestaltet große Collage für das Gymnasium Wildeshausen

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Eigentlich besucht Marvin Spille nicht mehr das Gymnasium Wildeshausen. Der 21-Jährige hat dort vor zwei Jahren sein Abitur gebaut. Am Sonnabend kehrte er jedoch in seine alte Penne zurück. Grund war eine große Fotocollage über die Projektwoche 2016 des Gymnasium, die Marvin Spille gestaltet hat. Das überdimensionale Bild hängt jetzt im Eingangsbereich zur Bibliothek und spiegelt die verschiedenen Projekte wieder, die es während der vergangenen Projektwoche gab.

Marvin Spille, Tanja Krönke, Gaby Tipper und Gabriele Wünsch (von rechts) vor der Collage über die Projektwoche 2016. Das Bild rechts wurde ebenfalls von Marvin Spille gestaltet. Foto: Martin Siemer
Marvin Spille, Tanja Krönke, Gaby Tipper und Gabriele Wünsch (von rechts) vor der Collage über die Projektwoche 2016. Das Bild rechts wurde ebenfalls von Marvin Spille gestaltet. Foto: Martin Siemer

Über die beiden Lehrerinnen Tanja Krönke und Gaby Tipper war der Kontakt zu Marvin Spille zustande gekommen. Der Wildeshausen studiert seit September an der TU Braunschweig Architektur. Fotografie ist jedoch ein leidenschaftliches Hobby. Die Fotos für die Collage hatte jedoch nicht er gemacht, sonder diese wurden von Lehrern und Schülern zur Verfügung gestellt. „Ich hatte ungefähr 300 Fotos, aus denen ich die besten herausgesucht habe“, sagte Spille. Er habe dann zunächst einige Entwürfe für die Collage erstellt. Tanja Krönke, Gaby Tipper und Gabriele Wünsch wählen dann einen Entwurf aus. „Wir haben uns das dann langsam erarbeiten“, beschrieb Spille die weitere Entwicklung. Einige der Bilder musst er nachbearbeiten. Bei der Gestaltung orientierte er sich an einem bereits vorhandenen Projektbild, dass er selbst vor rund vor Jahren erstellt hatte. „Die geraden Linien und auch die Schrift sollten einen Wiedererkennungswert haben.“
Die fertige Collage wurde vom Team Iken aus Wildeshausen gedruckt. Mit ihr erhält die künstlerische Ausgestaltung der Schulstraße des Gymnasium einen weiteren Baustein.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.