Sportlich entspannt durch den Krandel

(Kommentare: 0)

Trimmpfad und Mehrgenerationenplatz eingeweiht

Wildeshausen. Es gibt ihn wieder, den Trimmpfad durch den Krandelwald. Am Freitagvormittag eröffnete Bürgermeister Dr. Kian Shahidi offiziell des Gesundheitspfad, der vom VFL-Vorsitzenden Wolfgang Sasse initiiert wurde. „Die Handballmädels de VFL kennen und hassen den Pfad“, erinnert Sasse, der in den 1970er und 1980 erfolgreich die Handballdamen des VFL Wittekind trainierte.

In den vergangenen Jahrzehnten verwaiste der Trimmpfad zusehends. Wenig Interesse und mangelnde Unterhaltung der Geräte machten das Sportangebot unattraktiv. Im Zuge der Umgestaltung des gesamten Krandelareals ist der nun neu angelegte Trimmpfad eine weitere Attraktivitätssteigerung. Zusammen mit dem Basketballplatz und der Skateranlage am Bauernmarschweg erhöht sich damit das sportliche Angebot.

Sasse möchte damit alle Generationen ansprechen. Deshalb ist am Eingangsbereich ein Mehrgenerationenplatz entstanden. „Hier kann die Mutter über den Trimmpfad laufen, während Oma und Oma ein Buchlesen und auf das Kind aufpassen, dass an den Spielgeräten turnt“, sagte Sasse.

Finanziert wurde der 1,6 Kilometer lange Sportpfad mit 15 ausgeschilderten Stationen und Trimmgeräten über eine von Sasse angeregte und organisierte Spendenaktion. Dank der Volksbank Wildeshauser Geest konnte das Vorhaben dann auch wirklich realisiert werden. „Dieser Trimmpfad passt genau in unser Konzept „Aus der Region, für die Region“, begründete Volksbankvorstand Frank Ostertag das finanzielle Engagement. Dank Sprach Sasse besonders auch Thomas Reinking vom Bauhof an. Der Zimmerermeister hatte die Gerätschaften aufgestellt und manche Idee eingebracht.

Der Rundkurs beginnt am Krönungstisch am Krandel. Beginnen kann man allerdings auch am Caravan-Stellplatz am Kinderland „Rämmi-Dämmi2“ oder an der Skateranlage. In den nächsten Monaten sollen Erfahrungen mit dem neuen Trimmpfad und dem Mehrgenerationenplatz gesammelt werden. Dann könnte das Angebot weiter ausgebaut werden, kündigte Sasse an.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 9.