Straßenbau und Schulbegehung

(Kommentare: 0)

SPD Ratsfraktion will Themen kurzfristig beraten

Wildeshausen. Gleich zwei Anträge hat die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Wildeshausen jetzt an die Stadtverwaltung geschickt. Zum einen wollen die beiden Abgeordneten Hartmut Frerichs und Walter Panschar wissen, wieweit die Prioritätenliste beim Ausbau und der Sanierung des Straßen- und Wegenetzes abgearbeitet ist. Insbesondere möchten die beiden wissen, welche Straßen bereits saniert sind und welche in diesem Jahr noch auf der Liste stehen.

Zudem regen die beiden Abgeordneten eine gemeinsame Schulbegehung der Ausschüsse für Stadtplanung, Bau und Umwelt und des Schulausschusses an. „Aus den Reihen der Schulleiter/innen wird ein dringender Bedarf gesehen“, begründen bei ihren Antrag.

Ebenfalls mit dem Straßenbau befasst sich der zweite Antrag der SPD-Fraktion. Sie beantragt, für die Weber- und die Schmiedenstrasse sowie Teile der Bleicherstrasse im B-Plan 57 „Beim grauen Immenthun“ den Endausbau der Straßen sowie der Nebenanlagen im Jahr 2015 vorzunehmen. Zurzeit sind zwischen 70 und 90 Prozent der bebaubaren Grundstücke verkauf und bebaut oder die Bebauung steht unmittelbar bevor.

Nach einem Grundsatzbeschluss des Rates erfolgt der Endausbau der Straßen in den Wohngebieten, wenn mindestens 70 Prozent der Grundstücke veräußert oder bebaut sind. Die vorhandenen Baustraßen liegen teilweise zehn bis 20 Zentimeter unter den Grundstücken, wodurch es bei Regenfälle immer wieder zu Überschwemmungen der Straßen und Nebenanlagen kommt. „Dieses ist für die Anwohner ein nicht mehr hinnehmbarer Zustand“, schreibt Frerichs in seinem Antrag. Die nächste Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung, Bau und Umwelt (SBU) ist für den 9. Oktober geplant.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 2?