Tag im Park

(Kommentare: 0)

Verein „Grüner Planet“ stellt sich auf der Burgwiese vor

Wildeshausen (msi). Eine soziale, interkulturelle und naturbewusste Gemeinschaft möchte der neugegründete Verein “Grüner Planet e.V.“ schaffen und fördern. Mit einem Netzwerk sollen politisch aktive Menschen vor Ort zu unterstützt und ihnen eine Plattform geboten werden. Erstmals stellt sich „Grüner Planet“ am kommenden Sonnabend, 15. August, ab 15 Uhr mit einem „Tag im Park“ auf der Burgwiese der Öffentlichkeit vor. Die Besucher erwartet unter anderem eine Bio-Pflanzen-Tombola, bei der die Pflanzen zum Großteil aus eigener Zucht stammen. Außerdem gibt es Informationen zu Bienen und natürlich über den neuen Verein. Auch für das Wohl der Besucher hat „Grüner Planet“ gesorgt.

Ab 17 Uhr wird der Delmenhorster Reggae & Dancehall DJ „Selecta Kalonji“ auflegen und für musikalische Abwechslung sorgen. Der „Tag im Park“ dauert von 15 bis 22 Uhr, der Eintritt ist frei. Um die Veranstaltung finanzieren zu können, sind Spenden jedoch ausdrücklich erwünscht.

"Wir als Verein setzen uns für ein friedliches und interkulturelles Miteinander ein. Unser Handeln verpflichtet sich der Nachhaltigkeit und der symbiotischen Haltung zur Natur und der Umwelt. Diesem Anspruch möchten wir durch vielfältige interkulturelle Angebote (wie Informationsveranstaltungen, Workshops und Konzerte) gerecht werden, die Raum für einen Austausch schaffen und Menschen in ihren Ideen unterstützen“, heißt es in der Veranstaltungsankündigung des Vereins.

Bei den künftig geplanten Projekten kann es zum Beispiel Müllsammelaktionen, Yoga und Meditationskurse, die Schaffung eines „öffentlichen Gartens“, Workshops wie "Insektenhotel" oder Kräuterkurse (Anbau / Nutzung) geben. Zu einem späteren Zeitpunkt könnten auch Konzerte und größere Veranstaltungen folgen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 5.