Treffen in geschütztem Rahmen

(Kommentare: 0)

Einmal im Monat ist interkultureller Frauenabend im Treffpunkt mittendrin

Wildeshausen (msi/pm). Sich in angenehmer Atmosphäre treffen und sich austauschen, das bietet der interkulturelle Frauenabend, der immer am ersten Dienstag im Monat von 17 bis 19.30 Uhr in den Räumen des Treffpunkts mittendrin stattfindet. Veranstaltet wird der Abend vom Arbeitskreis Integration des Präventionsrates der Stadt Wildeshausen. Er soll offene Räume im geschützten Rahmen schaffen

Der interkulturelle Frauenabend im Treffpunkt mittendrin bietet die Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen und Beziehungen aufzubauen. Foto: Treffpunkt mittendrin
Der interkulturelle Frauenabend im Treffpunkt mittendrin bietet die Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen und Beziehungen aufzubauen. Foto: Treffpunkt mittendrin

Dabei soll der Abend nicht nur Gelegenheit geben, neue Kontakte zu knüpfen und Beziehungen aufzubauen. Durch gemeinsame Aktivitäten und Veranstaltungen soll er auch Orientierungshilfe und Unterstützung sein sowie Information und Weiterbildung schaffen. So gibt es themenbezogene Abende und Informationsveranstaltungen zum Themen aus den Bereichen Bildung, Gesundheit, Erziehung und Soziales organisiert, zu denen auch Fachreferenten eingeladen werden.
In diesem Monat war die Schwangerenberatungsstelle Donum Vitae aus Wildeshausen zu Gast beim interkulturellen Frauenabend. Brigitte Meyer-Tönjes informierte die zehn teilnehmenden Frauen zum Thema „„Aufklärung über frauenspezifische Themen“. Anschließend stand Meyer-Tönjes den Teilnehmerinnen mit Rat und Tat zur Seite.
Der nächste interkulturelle Frauenabend findet am Dienstag, 2. Mai ab 17 Uhr im Treffpunkt mittendrin statt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 9.