Unterwegs zum Ehrenamt

(Kommentare: 0)

Interessierte Bürgerinnen und Bürger informierten sich über freiwilliges Engagement

Wildeshausen (pm). Den ersten “Ehrenamtsspaziergang“ in der Huntestadt veranstaltete jetzt die Freiwilligenagentur Wildeshausen „mischMIT!“. 14 interessierte Bürgerinnen und Bürger nutzten die „Wanderung“, um sich über die vielfältigen Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements zu informieren.

Den ersten “Ehrenamtsspaziergang“ in der Huntestadt veranstaltete jetzt die Freiwilligenagentur Wildeshausen „mischMIT!“. Erste Station war der Bürgerbus Wildeshausen. Foto: mischMIT! / Dieter Brüggmann
Den ersten “Ehrenamtsspaziergang“ in der Huntestadt veranstaltete jetzt die Freiwilligenagentur Wildeshausen „mischMIT!“. Erste Station war der Bürgerbus Wildeshausen. Foto: mischMIT! / Dieter Brüggmann

Los ging es am Bahnhof in Wildeshausen, wo der Bürgerbus inspiziert wurde. Weiter ging es zum DRK Mehrgenerationenhaus, zum Alexanderstift, in die Beratungsstelle für Geflüchtete des Diakonischen Werkes und die Service- und Kontaktstelle „miteinander“ der Diakonie Himmelsthür. Die Vertreter der jeweiligen Einrichtungen schilderten anschaulich, wie vielfältig und interessant freiwillige Tätigkeiten zum Beispiel als Fahrerin oder Fahrer, Hausaufgabenbetreuer/in, Redakteur/in einer Heimzeitung, Flüchtlingspate/in oder auch als Begleiter/in eines Theaterprojektes sein können.
Am Ende dieses spannenden und kurzweiligen Nachmittags waren sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einig, dass in Wildeshausen sehr viel vorbildliches ehrenamtliches Engagement stattfindet. Es wurde auch deutlich, wie wichtig auch weiterhin die Unterstützung verschiedenster gemeinnütziger Einrichtungen durch freiwillige Helferinnen und Helfer sein wird, um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern eine gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen zu können.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 2.