Update Vandalen im Krandelbad

(Kommentare: 0)

Bad bleibt bis zum 18. Juli wegen Verunreinigungen geschlossen

Wildeshausen (pm). Unangenehme Überraschung für die Mitarbeiter des Krandelbades und die Frühschwimmmer. In der Nacht zum Freitag, 15. Juli, haben Chaoten im Freibad randaliert. Der oder die unbekannten Täter brachen einen Imbisswagen auf und verteilten dessen Inhalt, unter anderem Kühlschränke, Lebensmittel, Tische und Stühle in den Becken. Aufgrund der Verschmutzungen des Beckenwasser bliebt das Bad vorerst bis zum 18. Juli geschlossen. Diese Entscheidung traf die Stadtverwaltung in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Oldenburg. Die Behörde hat Wasserproben entnommen, deren Analyse zunächst abgewartet werden muss. Das Team des Krandelbades hat zudem eine sogenannte Hochchlorung des Wasser vorgenommen, um die Verunreinigungen zu beseitigen.
Nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom Freitagmittag, hat das Gesundheitsamt die Öffnung am Montag, 19. Juli, ab 6.30 Uhr freigegeben. Da das Hallenbad zurzeit wegen der Brandschadensanierung nicht zur Verfügung steht, sitzen die Schwimmer in Wildeshausen bis dahin auf dem Trockenen.
Die Stadtverwaltung hat Anzeige gegen Unbekannt gestellt. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich beim Polizeikommissariat Wildeshausen, Telefon 04431 / 941 115 zu melden.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 6.