Vorfreude genießen

(Kommentare: 0)

Neues Pfingstbier ist ab sofort auf dem Markt

Wildeshausen (msi). 6,99, 0,75, 4,5 – die Maße des neuen Pfingstbieres aus dem Hause Nordmann haben es in sich. Am Dienstagnachmittag stellten Helge Cordes und Stefan Timm aus der Nordmann-Gruppe das „Summer Ale“ vor, das den Namen „Wildeshauser Pfingst Vorfreude“ trägt. Es soll das Bier für die fünfte Jahreszeit in der Gildestadt Wildeshausen sein.
6,99 Euro kostet die 0,75 Liter Flasche, die in Handabfüllung mit der „Vorfreude“ gefüllt wird. 4,5 Prozent Alkohol enthält das „Summer Ale“, dass in der Ratsherrenbrauerei in Hamburg gebraut und in limitierter Auflage vertrieben wird.

Helge Cordes, Andreas Heine (Zisch, von rechts) und Stefan Timm (Zweiter von links) stellten das neue Pfingstbier vor. Manfred Wulf und Siegbert Schmidt erhielten die ersten beiden Flaschen zum Verkosten. Foto: msi
Helge Cordes, Andreas Heine (Zisch, von rechts) und Stefan Timm (Zweiter von links) stellten das neue Pfingstbier vor. Manfred Wulf und Siegbert Schmidt erhielten die ersten beiden Flaschen zum Verkosten. Foto: msi

Am Hals der Flasche baumelt ein Anhänger, der ein wenig die Geschichte des Bieres erläutert. „Die Tage werden länger, heller und wärmer! Endlich zieht wieder Pfingst-Vorfreude ein, die seit Generationen den Frühling der Gildestadt prägt“, ist dort zu lesen.
Am Anhänger ist ein Button befestigt, den sich der Gildebruder an seinen Frack heften kann. Gildeclubs, die vor dem Gildefest im Zisch Markt für mindestens 150 Euro einkaufen, erhalten 20 Buttons als Zugabe.
Kaufen kann man die „Pfingst Vorfreude“ im Zisch-Markt, beim Getränke Partner Mahlstedt an der Harpstedter Straße und im Kiosk am Bahnhof bei Matthias Reinke.
Gildeschatzmeister Siegbert Schmidt und Pressesprecher Manfred Wulf erhielten die beiden ersten Flaschen „Vorfreude“ von Helge Cordes überreicht.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 4?