Wenn das Knie schmerzt

(Kommentare: 0)

Vortragsabend der Experten des EndoProthetikZentrums Johanneum

Wildeshausen (eb) Die Kniegelenke sind täglich hohen Belastungen ausgesetzt. Eine
Spätfolge von Schädigungen der Bänder, Menisken oder des Knorpels durch Formveränderungen oder Verletzungen kann die Arthrose sein. Wo liegen die Ursachen? Wie sehen intelligente Therapiekonzepte aus, die die Perspektive auf ein weitgehend schmerzfreies Leben und die Wiedergewinnung von Lebensqualität eröffnen? Auf diese und weitere Fragen gehen die Experten des zertifizierten EndoProthetikZentrum
(EPZ) Johanneum Wildeshausen während ihres fachübergreifenden Vortragsabends zum Thema „Knieschmerzen – Ursachen und differenzierte Therapieoptionen“ ein. Der Informationsabend findet am kommenden Montag, 8 Dezember um 19 Uhr im Café Johanneum im Krankenhaus an der Feldstraße 1 statt.
Die Spezialisten um Dr. Nils Henrik Goecke, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie und Leiter des EPZ Johanneum Wildeshausen, werden zu folgenden Themen referieren:

  • „Therapiekonzepte zum Kniegelenkerhalt“ (Olaf Maethner, Oberarzt Orthopädie und Unfallchirurgie),
  • „Der moderne Kniegelenkersatz“ (Chefarzt Dr. Nils Henrik Goecke, Leiter EPZ Johanneum Wildeshausen)
  • „Narkose bei Knieoperationen“ (Dr. Andreas Neulinger, Leitender Arzt der Anästhesie und Intensivmedizin)
  • „Das neue Kniegelenk: Vor und Nachbehandlung aus Sicht derPhysiotherapie“ (Birgit Zobel-Elders, Physiotherapeutin und Manualtherapeutin, Zentrale Therapiebereiche).

Im Anschluss an die Vorträge besteht ausreichend Zeit für Fragen aus dem Publikum. Die Veranstaltung ist kostenlos. Der Zugang zum Café erfolgt über den Haupteingang des Krankenhauses an der Feldstraße.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 6.