Wildeshausen spendet Blut

(Kommentare: 0)

Trotz Einsatz bei der Flüchtlingshilfe organisieren Malteser Spendenaktion

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Seit zwei Wochen sind die ehrenamtlichen im Einsatz, um Flüchtlingen eine Unterkunft zu bieten. Dennoch finden die ehrenamtlichen Helfer des Rettungsdienstes Zeit, zusammen mit dem DRK-Blutspendedienst, zwei Spendertermine in Wildeshausen zu organisieren. Und der Zuspruch der Wildeshauser war schon am ersten Tag recht ordentlich.

 

Auch Dirk Becker (links) ließ sich am Montagabend einen halber Liter Blut abzapfen. Foto: Martin Sieme
Auch Dirk Becker (links) ließ sich am Montagabend einen halber Liter Blut abzapfen. Foto: Martin Sieme

„140 Spenderinnen und Spender haben wir bis jetzt“, sagte Maria Etzold am Montagabend um 18 Uhr in der Mensa der Realschule an der St.-Peter-Straße. Da bildete sich gerade wieder eine lange Schlange vor der Anmeldung. Etzold organisiert seit Jahren für den den MHD die Blutspendetermine. Zwei Teams des DRK kümmerten sich um die Blutspender.

Nach der Spende servierten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ein leckeres Buffet mit Bockwurst und Kartoffelsalat, belegten Brötchen und Obst.

Am heutigen Dienstag, 27. Oktober, kann man sich noch zwischen 15.30 und 20 Uhr den lebensrettenden halben Liter Blut abzapfen lassen.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 5?