Zu Besuch bei Freunden

(Kommentare: 0)

Gäste aus Evron verbringen die Ostertage in Wildeshausen

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Ein großes Hallo gab es am Sonnabendvormittag mit historischen Rathaussaal. 76 Gäste aus Wildeshausens französischer Partnerstadt Evron wurden von Bürgermeister Jens Kuraschinski und des Wildeshauser Gastgebern begrüßt. Seit mehr als 35 Jahren besteht die Partnerschaft, die mittlerweile zu einer festen Freundschaft geworden ist.
Kuraschinski, der mit seiner Familie selbst vier französische Gäste beherbergt, hielt seine Begrüßungsansprache auf französisch. „Auch wenn meine letzte Französischunterrichtsstunde schon 25 Jahre her ist“, erklärte er. Er freute sich, dass wieder viele Menschen aus Evron über Ostern in Wildeshausen zu Gast sind und damit erneut die Partnerschaft mit Leben erfüllen.

Als Geschenk übergaben Isabelle Dutertre, Sophie le Chat-Gartel  und Maurice Suhard  einen großen Korb mit Blumen an Jens Kuraschinski und Elke Korinke (von links). Foto: Martin Siemer
Als Geschenk übergaben Isabelle Dutertre, Sophie le Chat-Gartel und Maurice Suhard einen großen Korb mit Blumen an Jens Kuraschinski und Elke Korinke (von links). Foto: Martin Siemer

Für Sophie le Chat-Gartel war der Besuch in Wildeshausen und die langjährige Partnerschaft ein fester Baustein für den Aufbau Europas. Carine Chaisnet vom Partnerschaftskommitee aus Evron und Elke Korinke vom Komitee aus Wildeshausen betonten, dass sich in den 35 Jahre der Partnerschaft viele Freundschaften zwischen den Menschen aus beiden Städten gebildet hätten. Und so gab ihrer Hoffnung Ausdruck, dass dies noch möglichst lange so bleiben werde. Als Geschenk übergaben Isabelle Dutertre, Maurice Suhard und Sophie le Chat-Gartel einen großen Korb mit Blumen an Jens Kuraschinski.
Nachdem der Sonnabend für Zeit in de Gastfamilien und für eine gemeinsame Orchesterprobe von Blasorchester Wildeshausen und der „Harmonie Muncipale D'evron“ auf dem Programm.

Am Sonntagnachmittag gaben das Blasorchester Wildeshausen und die „Harmonie Muncipale“ aus Evron ein gemeinsames Konzert in der Alexanderkirche. Foto: Martin Siemer
Am Sonntagnachmittag gaben das Blasorchester Wildeshausen und die „Harmonie Muncipale“ aus Evron ein gemeinsames Konzert in der Alexanderkirche. Foto: Martin Siemer

Am Ostersonntag ging es ins Museumsdorf nach Cloppenburg. Höhepunkt des Tages war ein gemeinsames Konzert der beiden Orchester in der Wildeshauser Alexanderkirche.
Pastor Lars Löwensen betonte, dass die Begegnung von Menschen über Grenzen hinweg in Europa etwas ganz besonders geschaffen habe.
Das dreiteilige Konzert begann mit einigen experimentellen Stücken der Harmonie Muncipale D'evron, gefolgt von Blasorchester Wildeshausen. Zum Abschluss spielten beide Orchester gemeinsam.
Der Abend ging mit einem gemeinsamen Abendessen im Hotel Gut Altona zu Ende. Am Ostermontag heißt es wieder Abschied nehmen, bis zum nächsten Besuch in Evron oder Wildeshausen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 9?