Zu Gast beim Wirtschaftspreisgewinner

(Kommentare: 0)

MIT-Wildeshausen besuchte Atlas Weycor

Wildeshausen (pm). Einmal im Jahr steigen die Mitglieder der MIT Wildeshausen aufs Rad. Ziel der Tour ist jeweils der aktuelle Gewinner des MIT Wirtschaftspreises. Preisträger 2014 war das Wildeshauser Maschinenbauunternehmen Atlas Weycor. Im Werk in Wildeshausen werden Baumaschinen für den weltweiten Markt produziert.
Im Werk an der Visbeker Straße wurden die 230 MIT-Radfahrer von Geschäftsführer Klaus Brunkhorst und Werksleiter Oliver Kriesel begrüßt. Brunkhorst erläuterte, in welchem wirtschaftlichen Umfeld sich das Unternehmen bewegt und wie Atlas Weycor aufgestellt ist.

In den Fertigungshallen von Atlas Weycor konnten sich die MIT Mitglieder vom hohen technischen Standard der in Wildeshausen entwickelten und produzierten Baumaschinen überzeugen. Foto: Privat
In den Fertigungshallen von Atlas Weycor konnten sich die MIT Mitglieder vom hohen technischen Standard der in Wildeshausen entwickelten und produzierten Baumaschinen überzeugen. Foto: Privat

Zurzeit sind im Wildeshauser Werk 211 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Atlas Weycor gehört damit zu den größten Arbeitgebern in der Kreisstadt. In einem Tochterunternehmen in Ungarn, in dem Stahlbaukomponenten gefertigt werden, finden noch einmal ähnlich viele Menschen Arbeit. Der Jahresumsatz liegt aktuell bei 60 Millionen Euro.
Der Theorie folgte ein fast dreistündiger Rundgang durch das Werk. Dabei erhielten die MIT Mitglieder einen Überblick über die Fertigung und Montage bei Atlas Weycor. Unter anderem gab es etliche technische Weiterentwicklungen zu bestaunen. Das Unternehmen stellt sich schon heute für die Anforderungen von morgen auf.
Eine neue Halle mit Logistikzentrum und Warenausgabe ist bereits in Betrieb. Ein neuer, moderner Fahrzeugprüfstand, an dem die immer leistungsfähigeren Produkte mit modernster Technik geprüft werden sollen, ist in Planung.
Mit diesen Investitionen will Atlas Weycor seinen hohen Standard und sein Image als „Mercedes der Radlader“ festigen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 9.